Die dritte Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck hat das Verfolgerduell in der Bezirksoberliga gegen den TSV Gilching mit 30:25 (15:15) gewonnen. Die Hausherren überflügelten ihre Gegner in der Tabelle und stehen vier Spieltage vor Saisonende auf Rang drei. Unsere Mannschaft konnte in der heimischen Wittelsbacher-Halle wieder einmal auf ein Sammelsurium verdienter, drittligaerfahrenen Recken setzen. Diese prägten auch das Bild auf dem Parkett: Bayernliga-Coach Martin Wild war mit zehn Toren treffsicherster Schütze. Wieder mit von der Partie war auch Hendrik Pleines, inzwischen Trainer der Drittliga-Frauen des HCD Gröbenzell.

In der ersten Hälfte wechselte die Führung beständig zwischen beiden Teams hin und her, wobei sie nie mehr als zwei Tore betrug. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel setzte sich der TuS auf 19:16 ab und verteidigte in der Folge den Vorsprung. Beim 29:23 war die Partie entschieden.
-ag-

TuS:  Kröger,  Wild 10/6, Sasgen 4, Prestele 4, Schott 3, Klug 2, Schaffer 2, Pleines 1, F. Schäfer 1, Benecke 1, Koch 1, Saur 1, Bonfert, Bruns