Nachdem die letzten beiden Jahre kaum ein normales Training bei den Bambinis (4-6 Jahre) möglich gewesen ist, wurden auch keine Turniere gespielt. Außerdem wechselten die größeren Nachwuchshandballer zwischenzeitlich zu den Minis, so dass für diese Saison praktisch bei Null gestartet sind. Umso schöner war es, dass am vergangenen Freitag (21.01.) „fast“ ein richtiges Turnier in der Halle stattgefunden hat. Fast, weil wir aufgrund der hohen Corona-Zahlen keine fremden Mannschaften einladen konnten sondern uns selbst in zwei Mannschaften aufgeteilt haben. Aber die Atmosphäre mit Trikots, Zuschauern, Maskottchen und Kuchen war komplett wie bei einem richtigen Turnier und die kleinsten Brucker Handballer zeigten was sie in den vergangenen Wochen und Monaten schon alles gelernt haben.

Alle (inklusive der hochmotivierten Trainer) waren voll bei der Sache und zeigten ihr ganzes Können. Wie auf den Bildern zu sehen wurde jeder Ball verteidigt und ganz oft schon der freie Mitspieler angepasst. Besonders schön war auch, wie die kleinen Handballer:innen zusammenspielten und sich über jedes Tor und jeden gehaltenen Ball freuten.

Besonderes Highlight war die Siegerehrung bei der jeder eine Goldmedaille bekam und natürlich einmal die kleinen und großen Panther-Maskottchen streicheln durfte.
Fazit des Turniers: wir werden das Ganze vor Ostern bestimmt nochmal wiederholen, damit auch die Spieler die diesmal wegen Impfungen und Quarantäne nicht mitspielen konnten dann mit dabei sind.