Die Panther werden nach der Absage des Derbys gegen Rimpar zum zweiten Mal in dieser Saison von der Coronapandemie ausgebremst. Ein Akteur der SG BBM Bietigheim war unter der Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die für Samstag geplante Heimpartie gegen die Baden-Württemberger wird daher vorsorglich verlegt.

Noch vor der Quarantäne-Entscheidung des Gesundheitsamtes Bietigheim-Bissingen waren beide Vereine und Spielleitung der 2. Bundesliga in engem Kontakt. Am Freitagnachmittag fiel dann in Abstimmung mit der Gesundheitsbehörde die Entscheidung, dass die Partie vorsorglich verlegt wird.

TuS-Abteilungsleiter Michael Schneck und Bietigheims Geschäftsführer Bastian Spahlinger äußerten sich einhellig: „Die Gesundheit der Spieler hat oberste Priorität, sie steht vor sportlichen und wirtschaftlichen Aspekten.“ Der Nachholtermin wird erst noch angesetzt.

Andreas Daschner