In einem Spiel, auf dem es auf beiden Seiten viele Defizite auszumachen gab, unterligt unser Team als Konsequenz aus der Leistung im Spiel.

Von Anfang an lief es nicht besonders rund. Zu viele, nicht erfolgreiche, zu unvorbereitete Würfe führten zu zu vielen Fehlangriffen. Dadurch konnte man in der Anfangsphase nicht für die notwendige Ruhe sorgen. Und da an diesem Tag das Abwehrspiel kaum statt fand, war die logischen Konsequenz, dass die Gastgeber von HT München nach und nach ihre Führung ausbauen konnten. Während diese bereits nach 20 Minuten 7 Tore betrug, konnte man bis zur Halbzeit etwas auf 11:16 verkürzen.

Nach der Halbzeitpause konnte weiterhin bei zu wenigen Angriffen der Gastgeber deren Torerfolg verhindert werden. Auch wenn das Angriffsspiel ordentlich funktionierte. Entsprechend fielen zwar viele Tore, allerdings war die handballerische Qualität diesmal nicht so, wie man es sich vorstellt. Am Ende musste man eine 30:38-Niederlage hinnehmen und hatte viele Ansätze, die für das nächsten Spiel zur Verbesserung der Leistung verfolgt werden können.

Spieler: Philipp Finneiß (8 Tore), Nils Herrmann (4), Bjärn Kwaß (7), Linus Ruhwandl (9), Lucas Djumic (1), Stefan Greil, Felix Märkl, Timo Schmied, Xaver Müller, Laurenz Schwarz, Lucas Pichler; MVs: Philipp Ruhwandl, Dirk Finneiß, Lukas Herrmann

#WeGotStamina.

Die Spiele des 15. Spieltages

SG DJK Rimpar vs TSV Rothenburg 30:23
HSC 2000 Coburg vs TV Großwallstadt Junioren 22:17
HT München vs GP FüGrO 38:30
TSV Allach 09 vs TSV Niederraunau 26:29
HC Erlangen vs TV 77 Lauf 26:21

Nächstes Spiel: Sonntag, 24.3.2019, 16:00 Uhr, GP FüGrO vs TSV 09 Allach (Heckenstraße, Olching)

mB-2018-19-GPFüGrO-Bouldern-04