In der ersten Halbzeit spricht der Spielverlauf lange für unsere Jungs, in der zweiten Halbzeit fehlt es vor allem in der Defenisve am richtigen Verhalten.

Von Anfang an des Spieles unterliefen beiden Teams unerwartet viele technische Fehler. Jedoch gelang es unseren Jungs besser die Angriffe zu Ende zu spielen und auch in der Abwehr wurde gut gearbeitet. Unterstützt von gerechtfertigten Überzahlsituationen gelang es dem Team, sich immer wieder in Szene zu setzten. Trotzdem unerwartet hoch führte das Team in der 19. Minute beim 14:7 mit erstaunlichen 7 Toren.

Aber anstatt aus der Situation Sicherheit zu erhalten und weiter das Spiel wie bisher fortzusetzen, unterliefen einige unnötige Fehler und unvorbereitete Abschlüsse kamen dazu, so konnten die Gäste aus Erlangen schon zur Pause auf 2 Tore verkürzen.

Nach der Pause legten unsere Jungs dann leider einen richtigen Fehlstart hin und kassierten 4-Tore am Stück, so dass die Führung abgegeben war. Und während der Gegner das Spiel immer besser gestalten konnte, gelang es unseren Jungs vor allem in der Abwehr nicht mehr an die erste Halbzeit anzuknüpfen, zu wenig Aufwand machte es den Gästen oftmals zu einfach – auch wegen notwendiger Pausen für wichtige Akteure. Dabei machte die Leistung des dritten Teams das Spiel immer zerfahrener.

Entsprechend geriet unser Team immer weiter in Rückstand, schließlich endete das Spiel 28:35, wobei die Zahl der erzielten Tore gegen den Tabellenzweiten – trotz der zu vielen unnötigen Ballverluste – durchaus zufrieden stellt, da im Angriff immer wieder gute Lösungen gefunden wurden. Bisher hatten die Gäste nie mehr als 23 Gegentore erhalten, diesmal waren es 28. Bei 35 Gegentoren ist es aber kaum möglich, Punkte aus einem Spiel mitzunehmen.

Spieler: Felix Müller, Philipp Finneiß (2 Tore), Benedict Geiser (1), Nils Herrmann (2), Simon Grieshammer (1), Linus Ruhwandl (10), Lucas Djumic (2), Jonas Walcher, Felix Märkl (3), Xaver Müller (7), Laurenz Schwarz, Lucas Pichler; MVs: Philipp Ruhwandl, Dirk Finneiß, Lukas Herrmann

#WeGotStamina.

Die Spiele des 15. Spieltages

TV 77 Lauf vs HSC 2000 Coburg 15:26
TV Großwallstadt Junioren vs SG DJK Rimpar 22:16
TSV Rothenburg vs TSV Allach 09 20:27
TSV Niederraunau vs HT München 24:35
GP FüGrO vs HC Erlangen 28:35

Nächstes Spiel: Sonntag, 16.3.2019, 16:15 Uhr, HT München vs GP FüGrO (Hachinga Halle, Unterhaching)

GPFüGrO-2018-19_SpT15_01

GPFüGrO-2018-19_SpT15_02

GPFüGrO-2018-19_SpT15_03

GPFüGrO-2018-19_SpT15_04

GPFüGrO-2018-19_SpT15_05

GPFüGrO-2018-19_SpT15_06

GPFüGrO-2018-19_SpT15_07

GPFüGrO-2018-19_SpT15_08

GPFüGrO-2018-19_SpT15_09

GPFüGrO-2018-19_SpT15_10

GPFüGrO-2018-19_SpT15_11

GPFüGrO-2018-19_SpT15_12

GPFüGrO-2018-19_SpT15_13

GPFüGrO-2018-19_SpT15_14

mB-2018-19-GPFüGrO-Bouldern-04