In einem sehr sehenswerten Handballspiel zeigen unsere Jungs eine starke Leistung und holen sich im letzten Heimspiel der Saison gegen den TSV 09 Allach hoch verdient die Punkte.

Das Spiel begann ausgeglichen, entsprechend konnte sich kein Team bis zur 10. Minute mit mehr als einem Tor in Führung spielen. Dann begannen unsere Jungs allerdings mehr Kontrolle über das Spiel zu gewinnen und hielten sich über lange Zeit bei einer 2- bis 3-Toreführung. Bis zu einer Zeitstrafe, in der die körperlich klar überlegenen Gäste – mit vielen Spieler des älteren Jahrgangs keine Überraschung – auf ein Tor verkürzen konnten.

Doch davon ließ unser Team nicht aus der Ruhe bringen. Wieder vollzählig erspielte es sich mit sehenswerten Lösungen und variantemreichen Angriffsspiel einen 4-Tore-Vorsprung. Dieser reduzierte sich etwas auf 15:13 zur Halbzeit – war vor allem dem Auslassen mehrere „100%-iger“ Chancen geschuldet war.

Das Spiel war sehr intensiv und die Schiedsrichter hatten eine der Liga würdige Linie bezüglich erlaubtem Kontakt, Einschreiten bei dessen Überschreitung und progressiver Ahndung, bei gleichzeitig guter Kommunikation. Dadurch war ein wirklich ansehnliches Spiel möglich, in dem die Spieler über ihre Entscheidungen und Handlungen qualitativ über den Spielverlauf bestimmen konnten.

Zwei Gegentoren zu Beginn der zweiten Halbzeit folgte eine Fünf-Toreserie und damit die höchste Führung des Spiels. In dieser Phase funktionierte sowohl das Abwehrspiel – bei dem sich die Akteure durchgehend großes Lob verdienten -, als auch die Offensivaktionen. In der Folgephase nahm man sich zu unvorbereitete Würfe und machte plötzlich den ein oder anderen technischen Fehler – plötzlich lagen die Gäste 21:22 in Führung. Wiederum auch wieder wegen dem Auslassen von vielen hochkarätigen Torchancen.

Doch nun besannen sich unsere Jungs wieder ihrer Qualitäten und es sollte der letze Rückstand in diesem Spiel gewesen sein. Nun stand die Abwehr wieder gut und im Angriffsspiel wurde wieder geduldig und konsequent zu Ende gespielt. 6:3 Tore in den letzten 10 Minuten bedeuteten dann den 27:25-Endstand.

Spieler: Felix Müller, Philipp Finneiß (7 Tore), Benedict Geiser (2), Nils Herrmann (5), Björn Kwaß (1), Linus Ruhwandl (8), Lucas Djumic (9), Jonas Walcher, Felix Märkl, Xaver Müller (2), Laurenz Schwarz, Lucas Pichler; MVs: Philipp Ruhwandl, Dirk Finneiß, Lukas Herrmann

#WeGotStamina.

Die Spiele des 17. Spieltages

TV Großwallstadt Junioren vs TV 77 Lauf 30:24
HT München vs HC Erlangen 24:29
TSV Niederraunau vs SG DJK Rimpar 23:28
GP FüGrO vs TSV Allach 09 27:25
TSV Rothenburg vs HSC 2000 Coburg 18:26

Nächstes Spiel: Sonntag, 31.3.2019, 14:00 Uhr, SG DJK Rimpar vs GP FüGrO

mB-2018-19-GPFüGrO-Bouldern-04