Auf die Panther wartet am Samstag mit dem TuS Dansenberg 04 ein ganz harter Brocken. Das Team aus Kaiserslautern hat im vergangenen Sommer enorm aufgerüstet und peilt einen Spitzenplatz in der 3.Liga an. Mit 7:3 Punkten reist das Team von Trainer Marco Sliwa leicht favorisiert und in voller Besetzung in den Pantherkäfig an. Den Panthern hingegen bleibt das Pech treu. Shootingstar Max Horner muss bis auf weiteres mit einer Meniskusverletzung pausieren. Alex Horner und Felix Kerst fehlen krankheitsbedingt. Anwurf am Samstag, den 29.9. ist um 19.30 Uhr in der Wittelsbacher Halle.

Beide Teams sind ausgesprochen gut in die neue Saison gestartet. Jeweils gab es bislang nur eine einzige Niederlage für die beiden Duellanten vom Samstag. Und die gab es für beide ohne Schande auswärts bei den bekannt heimstarken Spitzenteams aus Balingen (Fürstenfeldbruck) bzw aus Horkheim (Dansenberg). Die Pfälzer aus Kaiserslautern wurden schon vor der Saison von vielen Experten zum Favoritenkreis gezählt. Zu einer bereits funktionierenden Mannschaft um den ehemaligen 3.Liga-Torschützenkönig Jan Claussen (2017 aus Hochdorf gekommen) und Abwehrchef Christopher Seitz wurden bereits im Laufe der vergangenen Rückrunde mit Juniorennationalspieler Marc-Robin Eisel und dem französischen Handballprofi Loic Laurent Hochkaräter dazugeholt. Richtig zugeschlagen hat der finanzstarke Verein, der Anfang der 90er Jahre auch schon mal in der 2.Bundesliga gespielt hat, dann vor dieser Runde. Besonders spektakulär dabei die Verpflichtungen der beiden 1.Liga Akteure Kevin Klier (Tor) und Robin Egelhof (RR – beide Eulen Friesenheim). Zudem verstärken der ehemalige 2.Liga Kreisläufer Sebastian Bösing (HSG Konstanz) und Rechtsaußen Fabian Serwinski (Rhein Neckar Löwen II) das Team. Offizielle Zielsetzung bleibt ein Platz im Mittelfeld, was bei diesem Kader fast schon albern wirkt.

Auf Seiten der Panther muss nach tollem Saisonstart mit 6:2 Punkten weiterhin etwas umgebaut werden. Ausgerechnet Max Horner, der auf Rückraum Rechts in den ersten Partien so eingeschlagen hat, fällt mit Verdacht auf eine Meniskusverletzung aus. Hinter seinem Bruder Alex steht wegen einer Erkältung noch ein Fragezeichen. Zudem fehlt Linksaußen Felix Kerst  Zu seinem Heimdebut nach Verletzungspause kommt dagegen Kapitän Korbi Lex. Die Zuschauer dürfen sich also sicherlich wieder auf ein hart umkämpftes Match im Pantherkäfig freuen. Mit den eigenen Fans im Rücken soll unbedingt der dritte Sieg im dritten Heimspiel her.