Erfreuliche Nachricht für alle Panther Fans! Nach 3 Jahren ist Spielmacher Falk Kolodziej wieder zurück in Fürstenfeldbruck. Falk unterschrieb nach seinen Stationen in Bad Neustadt, Balingen/Weilstetten und der HG Saarlouis einen Vertrag bei den Panthern.

Zuvor war Falk bereits in der Jugend des TuS aktiv und war eine wichtige Stütze beim Gewinn der Bayernliga Meisterschaft 13/14 und in der schwierigen ersten 3.Liga Saison der Panther. Der mittlerweile 24-jährige Spielgestalter hielt sich bereits seit mehreren Wochen im Trainingsbetrieb der Panther fit. Nachdem zu den langzeitverletzten Yannick Engelmann und Alexander Leindl auch noch die Verletzungen von Korbinian Lex und Sebastian Meinzer dazu kamen, ging es ganz schnell. Trainer Martin Wild: „Ich bin froh, Falk wieder in unseren Reihen zu haben. Er ist in den letzten 3 Jahren weiter gereift und wird unsere junge Mannschaft mit seinen Spielmacherfähigkeiten, seinen Wurfvarianten und auch in der Abwehr weiter verstärken. Nach den erneuten Verletzungen ist es für uns die perfekte Lösung. Falk braucht keine lange Eingewöhnungszeit.“

„Ich bin froh wieder „daheim“ in Fürstenfeldbruck spielen zu können. Da der Kontakt zu den Jungs nie abgerissen ist, habe ich die letzten 3 Spielzeiten natürlich immer intensiv verfolgt und freue mich diese Saison wieder ein Teil des Teams zu sein. Vor allem freue ich mich auf die Heimspiele um dort endlich wieder mit den Fans im Rücken spielen zu dürfen. Mittlerweile weiß ich aus eigener Erfahrung, wie gefürchtet die Wittelsbacher Hölle bei den Teams der 3. Liga ist. Deshalb hoffe ich, dass wir diese gefürchtete Heimstärke wieder von Anfang an aufs Pakett bringen können. Trotz der aktuellen Verletzungssorgen bin ich von der Qualität der Mannschaft überzeugt, da alle Neuzugänge eine hohe handballerische Qualität mitbringen und uns auch individuell auf ein höheres Level bringen können,“ so der neue, alte Spielmacher der Panther.