TSV Alling vs TuS FFB 22:13

Zum Jahresabschluß gab es eine kurze Fahrt nach Alling. Die Allinger Mädels duellieren sich weitab vom Rest des Feldes mit dem PSV München um Platz 1 in der Liga während unsere Mädels auf Platz 3 die Position „Best of the Rest“ einnehmen. Im Heimspiel zum Saisonstart hatte man sich bei der 19:25-Niederlage unter Wert verkauft und angesichts der starken Entwicklung seitdem Bestand die Hoffnung auf ein etwas engeres Spiel.
Unter der Woche gab es dann aber leider die Hiobsbotschaft von Toni’s schwerer Verletzung und längerem Ausfall – gute Besserung Toni!

Zum Spiel: Es dauerte (wie so oft) einige Zeit bis die Panther-Girls ins Spiel fanden – da führten die Gastgeberinnen bereits 4:1. Unsere Mädels waren danach präsenter und konnten bis auf 5:4 aufschließen. Das Glück währte aber nicht lange und die Allinger Mädels zogen bis zur Halbzeit auf 11:7 davon.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahmen sich unsere Mädels dann wieder die schon fast traditionelle Auszeit und mussten fortan einem neun Tore Rückstand hinterherlaufen. Dieser Rückstand blieb dann auch bis zum Ende bestehen. Leider zeigten die Mädels zu viel Respekt vor den starken Allinger Mädels und wirkten zu oft mutlos und zögerlich im Zweikampf und zu passiv im Abwehrverhalten. Eigenschaften die sie bei den Erfolgen in den letzten Wochen ja gerade auszeichneten.

In der Weihnachtspause ist jetzt Zeit die Blessuren auszukurieren und mit neuem Schwung im Januar die weitere Rückrunde anzugehen. Insgesamt kann man aber auch sehr zufrieden mit der Entwicklung der noch jungen Mannschaft sein – immerhin sind sehr viele Mädels ja nominell noch D-Jugend-Spielerinnen.