TuS FFB vs TV Immenstadt 23:17

Zu einem wichtigen Erfolgserlebnis kamen unsere B-Mädels am Sonntag.
Mit einer jungen Mannschaft (überwiegend jüngerer B-Jugend bzw. älterer C-Jugend-Jahrgang) schafften die Mädels im Frühjahr ja überraschend die Qualifikation zur BOL.

Zum Saisonstart hatte es dann einen Sieg gegen Forstenried gegeben während man im Anschluß dann deutliche Niederlagen hinnehmen musste. Ein Blick auf die Tabelle der nur 7 Teams umfassenden Liga zeigt dann auch eine deutliche Zweiteilung: Ein Kopf an Kopf liegendes Spitzenquartett und unsere Mädels mit Forstenried und den Mädels aus Immenstadt im Kampf um Platz 5.
Die Zeichen standen diesmal somit gut für ein Spiel zwischen gleichwertigen Gegnern und nach längerer Segel-Auszeit stand auch Torjägerin Daniela wieder zur Verfügung.

Mit viel Respekt gingen die Mädels dann gegen die körperlich überlegenen Mädels aus dem Allgäu – die bisher noch keinen Punkt ergattern konnten – zu Werk.
In einer ausgeglichenen Anfangsphase waren es dann zunächst die Tore von Daniela die die Mädels immer in Vorlage brachten. Mit zunehmender Spieldauer wuchs dann aber die Sicherheit bei unseren Mädels und auch ihre Mitspielerinnen fassten sich nun ein Herz und waren dann auch erfolgreich.
Schritt für Schritt konnte nun die Führung auf 11:6 ausgebaut werden ehe die Allgäuerinnen bis zur Halbzeit wieder auf 12:10 herankamen.

In der zweiten Halbzeit machte dann zunächst Isabell mit einem Doppelpack alle Hoffnungen der Immenstädter Mädels auf einen schnellen Ausgleich zunichte. Als dann Daniela noch einen Dreierpack hinterherschob war das Spiel mit 20:12 so gut wie entschieden und unsere Mädels liessen dann bis zum Ende nichts mehr anbrennen und konnten einen verdienten zweiten Heimsieg feiern.

In zwei Wochen kommt es dann schon zum Rückspiel beim TSV Forstenried mit der Chance auf einen Auswärtserfolg. Wichtig ist nun aus dem erfolgreichen Spiel genug Selbstvertrauen zu ziehen um die nächsten Spiele in diesem schwierigen „Anpassungsjahr“ zu bestehen