ESV Freilassing – TuS FFB 27:11

Zum Saisonabschluß stand in der ÜBOL das Spiel Meister vs. Vize auf dem Plan. Leider konnte daraus kein echtes Spitzenspiel werden, denn die weite Fahrt konnten überhaupt nur 8 Mädels antreten von denen die meisten ebenfalls auf die ein oder andere Art angeschlagen war. Die Mädels wollten aber trotzdem ein einigermaßen vernünftiges Spiel abliefern.

Für die Heimmanschaft war es der erste Auftritt 2016 in der heimischen Halle und so wollten sie ihr Publikum zur Meistersause verwöhnen. Dementsprechend übernahmen sie sofort das Kommando und schon nach wenigen Minuten lagen die Freilassingerinnen mit 8:2 vorne.

Gegen die in voller Stärke auftretenden Freilassinger Mädels war ohne die eingespielten Automatismen im Angriff und Abstimmungsproblemen in der Abwehr nur schwer zu bestehen und zu allem Überfluß ist an solchen Tagen nicht mal der Innenpfosten gnädig gestimmt..

Beim Stand von 14:5 wurden die Seiten gewechselt und auch in der zweiten Hälfte wehrten sich unsere Mädels weiter nach Kräften und am Ende trennte man sich in einem fairen Spiel 27:11.

Nach dem obligatorischen Jubelkreis luden die Gastgeberinnen unsere Mädels dann sogar noch zum gemeinsamen Meisterfoto

Für den TuS spielten: Lisa Dörnhöfer (Tor) – Teresa Artmann (2), Sabrina Friedl (2), Anna Huber (1), Michaela Jäger, Mira Mittelhammer (6/1), Ulrike Rupprecht, Hannah Witte