MTV 79 München – TuS FFB 17:23

Mit einem Pflichtsieg beim Schlußlicht MTV 79 haben die Mädels ihre Serie ungeschlagener Spiele auf 6 Siege und 2 Unentschieden mit 14:2 Punkten ausgebaut.

Nach einem ausgeglichenen Beginn stellten die TuS-Mädels mit einem 6:0-Lauf vom 2:3 zum 2:9 früh die Kräfteverhältnisse klar.
Coach Carina, die in Abwesenheit von Thomas erstmals alleine die Mädels betreute, nutzte dann die Führung zu kräftigem durchwechseln, so dass unsere Handball-Neulinge zu vielen Einsatzzeiten kamen und es ging mit dem Stand von 7:14 in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung dann bis auf 10 Tore (9:19) ausgebaut werden. Die deutliche Führung verleitete dann aber zu Unkonzentriertheiten und die Angriffe wurden nicht mehr mit dem erforderlichen Tempo und Schwung vorgetragen. Kurz vor Ende des Spiels dann eine unschöne Szene: Die von ihrer Manndeckung sichtlich genervte Torjägerin der Münchnerinnen streckte unsere Chrissi mit einem Ellbogencheck nieder und war mit der 2-Minuten-Strafe noch gut bedient. So etwas wollen wir eigentlich nicht mehr sehen.

Am Ende war die Pflicht erfüllt und mit dem Sieg bleiben die Mädels im Kampf um Platz 2 dabei.

Für den TuS spielten: Lisa Dörnhöfer (Tor) – Teresa Artmann, Sabrina Friedl (5), Anna Huber (6), Lea Huber, Alexandra Jerger, Christina Lindemiller (2), Paulina Lüneburg (3), Mira Mittelhammer (7), Ulrike Rupprecht, Hannah Witte