… und den Tabellenführer besiegt. Am vergangenen Samstag war der bis dato verlustpunktfreie TSV München Ost zu Gast in der Wittelsbacher Halle. Schon beim Aufwärmen war klar, dass es gegen diesen körperlich und auch technisch sehr guten Gegner eine harte Nuss werden würde. So ging es auch bis zum 4:4 immer hin und her. Danach erwischten unsere Jungs eine sehr gute Phase und konnten sich etwas absetzen. Doch die Ostler hielten dagegen und verkürzten einen zwischenzeitlichen 5-Tore-Rückstand bis zur Pause auf 15:12.

Wiggerl Hofmann, ehemals Trainer der ersten Herrenmannschaft des TuS Fürstenfeldbruck und jetzt Trainer der B-Jugend des TSV München Ost, stellte seine Mannschaft in der Pause etwas um. Dies zeigte Wirkung und wir gerieten bis zum 18:19 gehörig unter Druck. Doch unsere Jungs ließen sich nicht entmutigen und hielten mit aller Kraft dagegen. Bis zum 22:22 ging es ständig hin und her, keine der Mannschaften konnte sich absetzen. 45 Sekunden vor Ende der Partie gingen wir mit 23:22 in Führung. Die Gäste nahmen bei noch 38 zu spielenden Sekunden eine Auszeit. Unsere Jungs nahmen sich vor, die Gegner sofort zu stören und so keinen Spielzug zuzulassen. Dies gelang hervorragend, sodass der gegnerische Linksaußen ein paar Sekunden vor Schluss aus einem sehr schlechten Winkel einen Wurf nehmen musste, den der erneut sehr gut aufgelegte Korbinian Meckl halten konnte.

Gratulation zu einer tollen Mannschaftsleistung, die es am kommenden Wochenende in Dietmannsried zu bestätigen gilt.