SG Kempten-Kottern – TuS FFB 25:2

Samstag mittag 12 Uhr am Treffpunkt: Erst mal aufatmen, alle 7 eingeplanten Mädels sind pünktlich da und wir können die Fahrt nach Kempten antreten. Für die meisten Mädels, überwiegend eigtl. noch D-Jugendliche, war es die erste Fahrt in eine fremde Halle und für Irina war es sogar das allererste Handballspiel.

Die Stimmung war gut und bei einem Konzentrationsspaziergang wurde die Marschroute für das Spiel festgelegt. Einen ersten Dämpfer erhielt die Stimmung der Mädels allerdings beim Anblick der Gegnerinnen aus Kempten. Diese waren durchgehend mit dem 2000/2001er-Jahrgang besetzt und waren unseren Mädels körperlich deutlich überlegen.

In der ersten Halbzeit gelang es durch gute Abwehrarbeit im Team sehr viele Angriffe zu stoppen oder die Kemptenerinnen zu technischen Fehlern zu zwingen. Im Angriff machte sich allerdings die fehlende Durchschlagskraft bemerkbar und nur Antonia konnte sich einmal entscheidend durchsetzen. S  o ging es mit einem Halbzeitstand von 1:8 in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten sich die Gastgeberinnen dann aber immer besser durchsetzen und bauten ihren Vorsprung schnell aus. Mit zunehmender Spieldauer machte sich natürlich die fehlende Wechselmöglichkeit bemerkbar und es schlichen sich immer mehr kleine Unkonzentriertheiten und Fehler in der Abwehr ein. Trotzdem kämpften die Mädels tapfer weiter und v.a. Vanessa und Antonia konnten sich im Angriff durchsetzen. Leider fehlt hier das letzte Quentchen Wurfglück und es gelang nur noch Vanessa einmal die gegnerische Torhüterin zu überwinden. Am Ende stand ein 25:2 auf der Anzeigetafel.

Trotzdem ein Lob an alle Mädels – ihr habt toll gekämpft und als Mannschaft zusammengehalten – und der Dank an Aushilfscoach Mira für die Betreuung.

Für den TuS kämpften und spielten: Konstanze (Tor) – Vanessa (1), Irina, Isabell, Antonia (1), Louisa, Emily