Nach ihrem Kantersieg letzte Woche in Neu-Ulm gewann die SCUG A-Jugend auch ihr Heimspiel gegen den TSV Schwabmünchen relativ deutlich mit 37:28 (17:13). Durch diesen Sieg rücken die Germeringer U19 Junioren auf Rang 3 in der A-Jugend Landesliga vor.

Zu Anfang sah es überhaupt nicht nach einem Erfolg für die Hausherren aus. Nachdem sie erst noch mit stolz geschwellter Brust die vom Schlossereibetrieb Robert Dichtl gesponserten Aufwärmshirts präsentiert hatten, sahen sich nach 10 Spielminuten erst mal mit 3:6 Toren in Rückstand. Die Abwehr offenbarte in dieser Anfangsphase einige Abstimmungsprobleme und im Angriff wurden hochkarätige Chancen vergeben. Dennoch konnten die Jungs beim 7:7 erstmals ausgleichen. Trainer Andreas Krauß setzte gegen die robusten Gäste nun auch auf seine körperlich starken Kräfte. Vor allem Patrick Steger war es, der in dieser Phase für die nötigen Tore aus dem Rückraum sorgte.

In Hälfte Zwei setzten die SCUG Junioren ihre Torejagd fort. Aus dem Rückstand war inzwischen ein ungefährdeter 10 Tore Vorsprung geworden. Die sehr präsent gestarteten Gäste hatten sich in dieser Phase längst aufgegeben und die Tore fielen in regelmäßiger Reihenfolge. Vor allem Christian Kurz kam am Kreis zu zahlreichen sehenswerten Treffern. Leider konnten Torwart Moritz Kube, sowie Patrick Steger und Pascal Knoller im anschließenden Spiel gegen den SV Pullach trotz positiver Ansätze den Erfolg nicht auf die Herren übertragen und unterlagen anschließend mit 23:29.

Das nächste A-Jugendspiel führt die Junioren eine Woche nach den Ferien zum bisher noch sieglosen Schlusslicht, TSV Ebersberg.

Gegen Schwabmünchen spielten: Moritz Kube und Florian Schumann im Tor; Matthias Fischer (3/1 Tore), Alexander Hartl (3), Benedikt Schreiner (2), Pascal Knoller (7/2), Thiemo Bühler, Sedric Tafelmeier (3), Christian Kurz (7), Vitus Batzer, Marius Heider (2), Jonas Tanzer (1) und Patrick Steger (9).

Quelle: www.scug-handball.com