09.12.2012     TuS Fürstenfeldbruck – BHC Königsbrunn 09     30:8

ara – Am Sonntagmittag trafen sich die Mädels in fast vollzähliger Besetzung um ihren dritten Sieg gegen den BHC Königsbrunn 09 einzufahren und diesmal die 30 Tore Marke zu knacken. Unsere Torhüterin Regina Bals ist beim Aufwärmen umgeknickt und die Mannschaft befürchtete schon ohne sie antreten zu müssen. Regi biss jedoch die Zähne zusammen und hielt das gesamte Spiel durch. Insgesamt verlief das Aufwärmen zudem auch noch sehr träge, was sich in den ersten Minuten im Spiel an der Konzentration wiederspiegelte.

Dann jedoch wurde der Turbo gezündet. Die Gegnerinnen versuchten ohne klare Struktur den 10:3 Vorsprung des TuS aus den ersten 15 Minuten aufzuholen – aber vergeblich. Mit Schnelligkeit und dem Ansagen der Spielzüge erweiterte sich der Vorsprung auf den Halbzeitstand von 17:5.

Nach 15 Minuten Erholung und wichtigen Tipps der Trainerin Michaela Raff ging man frohen Mutes in den zweiten Teil des Spiels über. Erwähnenswert ist Yasmin Wimmer, die ihr Handballcomeback feierte, nachdem sie fast ein Jahr aufgrund eines Kreuzbandrisses aussetzen musste. Sie belohnte ihren erstmaligen Einsatz durch 5 wunderschöne Tore.

Die zweite Halbzeit verlief zunächst wie die Erste mit einem Zwischenergebnis von 23:7. Mit der Umstellung auf eine 5-1 Abwehr versuchten wir den Ball in der Abwehr schneller zu gewinnen um somit durch schnelle Gegenstöße die Anzahl der Tore zu erweitern. In der Mitte der zweiten Halbzeit ließ man aber die Spielzüge weitestgehend außer Acht  und versuchte durch einfaches Stoßen zu Toren zu kommen. Doch nach und nach verminderte sich das Tempo, man wurde unkonzentriert und daraus resultierten letztendlich Fehlpässe, Schrittfehler und so manch kläglicher Wurf auf das gegnerische Tor.

Da die Gegner unser Tief nicht ausnutzten, veränderte sich der Torunterschied nicht. Die Phase hielt bis zum Schluss und man konnte den Erfolg der ersten Halbzeit leider  nicht mehr erreichen. Der Endstand von 30:8 ist trotz der Fehler im Angriff sehenswert und gleichzeitig setzt er die Erfolgsserie von bisher drei Siegen aus drei Spielen fort.

Die Mannschaft hofft, die nächsten Spiele mit gleicher Bravour zu meistern und sich einen Platz im oberen Teil der Tabelle bis Ende der Saison zu sichern. Die Vorgabe der Trainerin, die 30-Tore-Marke zu knacken ist uns ja schon mal gelungen!

Für den TuS spielten: Regina Bals, Patricia Wimmer, Sandra Schwojer, Jessica Raiser, Sabrina Burgmair, Julia Mügl, Saskia  Häse, Franziska Pleil, Yasmin Wimmer, Alessa Rauch