Wer behauptet, Halloween und Training schließt sich aus, der wurde eines Besseren belehrt. Am Freitag vor Halloween kamen die Minis zum Teil verkleidet in die Halle, denn auch Gespenster, Hexen und andere Kreaturen der Nacht haben Spaß am Handballtraining. Da wird aus „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann“ schon einmal eine Gespensterjagd und dem abschließenden Handballspiel Zombieball.

Am Vortag waren wir übrigens wieder bei den Minis des Eichenauer SV. Abwechselnd konnten Anfänger und Fortgeschrittene in Spielen von jeweils 10 Minuten sich mit den Eichenauern messen. Für einige Spieler waren es die ersten Spiele gegen eine andere Mannschaft und auch die „alten Hasen“ mussten erst wieder ins Spiel finden. Der Nachmittag in Eichenau war eine gute Vorbereitung auf das Mini-Spielfest in Herrsching am 10. November, an dem wir mit zwei Mannschaften teilnehmen.

Wir freuen uns auch schon auf einen Gegenbesuch der Minis aus Eichenau. Am 23. November kommt aber erst einmal der SC Gröbenzell mit seinen jüngsten Spielern zu uns ins Training. Finden wir auch richtig klasse!