– Ungefährdeter 22:33 (9:17) Erfolg beim TSV Winkelhaid –

Mit dem 22:33 qualifizierte sich die 1. Mannschaft zum sechsten mal für das Final Four um den Bayernpokal, das in dieser Form seit 2005 ausgetragen wird. Drei mal konnte unser Team den Pokal seither gewinnen, musste sich ein mal im Finale geschlagen geben und schied ein weiteres mal im Halbfinale aus. Bereits vor dieser Begegnung beim Tabellenletzten der Bayernliga, dem TSV Winkelhaid, standen die möglichen Gegner mit dem TSV Trudering, dem HC Erlangen II und der DJK Rimpar fest.

Da es immer wieder ein besonderes Highlight ist, in der Olympia Halle spielen zu dürfen, wollte sich die Mannschaft von Trainer Martin Wild mit einem Sieg die Option eröffnen, das Ansinnen auch in die Tat umzusetzen.

Angesichts des deutlichen 17:33 Erfolges im Punktspiel und der Tatsache, dass der beste Winkelhaider Torschütze aus beruflichen Gründen nicht mitwirken konnte, war die Rollenverteilung klar geregelt. Offensichtlich so klar, dass dieses Spiel bei strahlendem Sonnenschein nur 18 zahlende Zuschauer interessierte. Denen konnten die Gastgeber auch nur in den ersten fünf Minuten und dem 1:2 ein wenig Hoffnung vermitteln, dass sie ein einiger Maßen spannendes Spiel zu sehen bekommen. Diese Hoffnung war fünf Minuten mit dem 2:6 bereits entschwunden, zumal der Vorsprung bis zur 20. Minute auf 4:13 ausgebaut werden konnte. Angesichts der Überlegenheit schlichen sich einige Fehler ein, so dass dem TSV bis zum Halbzeitstand von 9:17 noch fünf Tore gelangen.

Trainer Martin Wild nutzte dieses Spiel auch zum Experimentieren. Da Stefan Gärtner wegen Schmerzen im Fußgelenk geschont wurde, nahm dessen Position Andreas Krauß am Kreis ein. In der Abwehr versuchte sich dieser auch mal in der vorgezogenen Position, was ihm ebenfalls keine Probleme bereitete. Trotz vieler Umstellungen konnte Winkelhaid mit acht neun Toren immer auf Distanz gehalten werden, so dass es für den Trainer ein entspannter Nachmittag war.

Mit dem 22:33 qualifizierte sich das Team für das Final Four, das nicht wie ursprünglich angesetzt, am 05. oder 06. Mai ausgetragen werden kann, da Rimpar in der 3. Liga noch ein Punktspiel bestreiten muss. Bleibt zu hoffen, dass von dem angedachten Termin, Donnerstag, 17.05.2012, Abstand genommen wird und das Final Four am 01. Mai ausgetragen wird, so wie es der Wunsch der daran beteiligten Vereine ist.

Für den TuS spielten:

Alfons Ludwig, Martin Wagner (n.E.) (Tor)

Kilian Schweinsteiger (3), Philipp Schmittner (1), Marco Müller (1), Andreas Krauß (2), Markus Hoffmann (3/1) Stefan Gärtner (4), Andreas Knorr (4), Alexander Raff (4), Maximilian Lentner (2), Maximilian Dück (3), Sebastian Huhn (6)