Im Spitzenspiel der BOL traf mit dem TSV Herrsching die torhungrigste Mannschaft mit dem TUS auf die stabilste Abwehr. Der TSV ist die letzten fünf Spiele ungeschlagen geblieben und hat nur sein Auftaktspiel in Immenstadt verloren. Bis auf Johannes Bartz konnte Trainer Florian Schall wieder auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Mit dem Tabellenzweiten Herrsching hatte man eine sehr ausgeglichen besetzte und spielstarke Mannschaft zu Gast. Und die Gäste legten gleich mächtig los und führten schnell mit 0 : 2. Aufgrund von Unkonzentriertheiten im Abschluß lief man bis zur Mitte der 1.Halbzeit einem Rückstand hinterher, ein in dieser Runde bisher seltenes Bild. Beim 5 : 4 konnte man zum 1.Mal in Führung gehen. Über gelungene Doppelpässe und Kombinationen kam man zu einfachen und schnellen Toren, die Chancenverwertung ließ allerdings zu wünschen übrig. Die Gäste mussten für ihre Treffer mehr Aufwand betreiben um unsere Abwehr zu überwinden, und kamen meist über ihre Aussen und den Kreis zu Torerfolgen. Trotz einer Auszeit lagen unsere Jungs bis zur Halbzeitpause wieder mit 8 : 10 im Rückstand. Auch eine deutliche Halbzeitansprache von Flo Schall konnte seine Jungs noch nicht richtig wachrütteln. Nach ca. 25 Minuten lag man beim 12 : 15 sogar mit 3 Toren im Hintertreffen. Doch danach zeigten die Jungs, das sie kämpfen und spielen können. Die von Flo Hartl gut organisierte Abwehr bekam die Gegner, allen voran den starken Linksaussen Fabian Sörensen (Nr.7), der mit 7 Treffen torgefährlichsten Spieler der Partie war, besser in den Griff. Auch im Angriff konnten die Brucker, bei denen Flo Hartl mit 6 Treffern zum besten Schützen avanciert, jetzt mehr Akzente setzen. Über einen Lauf von 14 : 15 und 19 : 16 konnte man erstmalig in der 2. Halbzeit in Führung gehen und sich vom Gegner absetzen. Auch eine gegnerische Auszeit konnte diesen Lauf nicht mehr stoppen. Der letzte Treffer zum 19 : 17, in einem immer spannendem Spiel, blieb dann den Gästen aus Herrsching vorbehalten.

Fazit: Wenn die Jungs ihre Nerven in Griff behalten und konzentriert zu Werke gehen, sind sie in dieser Saison schwer zu schlagen.

Für den TUS spielten:

Korbi, Alex, Ole, Dominic, Marcus, Benedikt, Simon, Tom, Yannick, Lennart, Flo.

Am Sonntag geht es zum letzten Auswärtsspiel dieses Jahres und dem letzten Hinrundenspiel zur HSG Isar Loisach, die zusammen mit Herrsching und Weilheim mit jeweils 4 Minuspunkten zum engsten Kreis der Verfolger zählen. Man darf gespannt sein, ob die Jungs die Vorrunde mit weißer Weste abschließen können!