Nach der Auftaktniederlage in Schwabmünchen wollte die männliche C-Jugend in Pfaffenhofen die ersten beiden Punkte holen. Dass das nicht einfach werden würde, war allen Beteiligten nach dem erst vor drei Wochen in Pfaffenhofen bestrittenen Vorbereitungsturnier bewusst. Dort wurde das Vorrundenspiel gegen die Gastgeber noch verloren und das Endspiel erst in einem dramatischen Siebenmeterwerfen knapp gewonnen.

Zudem standen die Vorzeichen nicht gut, da drei wichtige Spieler nicht dabei waren. Dennoch kamen unsere Jungs sehr gut ins Spiel und gingen bis zur 9. Minute mit 7:2 in Führung. Die TuS‘ler hätten bei besserer Chancenverwertung eigentlich noch höher führen können. Nach der Auszeit, die der gegnerische Trainer dann nahm, war der Spielfluss unserer Jungs plötzlich unterbrochen. Tor um Tor holten die Pfaffenhofener auf und gingen mit einer 14:12-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnten die Partie anfangs bis zum 18:18 noch offen gehalten werden. Doch dann schlichen sich zu viele Mängel ein. Technische Fehler sowie vor allem eine schwache Wurfausbeute waren die Hauptursachen dafür, dass das Spiel mit 32:28 verloren ging. Positiv hervorzuheben ist allerdings, dass sich die Mannschaft nie aufgab und bis zum Schluss kämpfte. Daran gilt es anzuknüpfen, wenn nächste Woche der SV Pullach, der mit 0:6 Punkten auch einen misslungenen Saisonstart hatte, in Fürstenfeldbruck zu Gast sein wird.