Im ersten Heimspiel der Saison wollten die Jungs nach zwei Auftaktniederlagen unbedingt zeigen, dass sie das Siegen noch nicht verlernt haben. Gegner war der SV Pullach, der mit 0:6 Punkten ebenfalls einen schlechten Start hatte.

Nachdem der SV Pullach die Partie bis zur Mitte der ersten Halbzeit noch offen gestalten konnte, erhöhten unsere Jungs das Tempo und bauten eine 8:7-Führung zum 15:9-Halbzeitstand aus. Dadurch schien der Siegeswille der Pullacher gebrochen zu sein. Kontinuierlich konnten unsere Jungs in der zweiten Halbzeit ihren Vorsprung ausbauen. Dabei testete das Trainergespann Conny Stache und Chris Wallnitz einige Mannschaftsaufstellungen durch und gab so allen Spielern die Möglichkeit, sich zu zeigen. Am Ende zeigte die Ergebnistafel einen auch in diese Höhe verdienten 36:24-Sieg.

Nächste Woche steht ein Auswärtsspiel bei der TG Landshut an, die mit zwei Siegen gut in die Saison gekommen ist. Dass die Niederbayern bezwingbar sind, haben wir beim Vorbereitungsturnier in Pfaffenhofen gesehen. Jetzt gilt es, dies auch über die volle Spielzeit zu wiederholen. Das Zeug dazu haben die Jungs …