Die dritte Männermannschaft des TuS Fürstenfeldbruck hat auch nach einer fast sechsmonatigen Punktspielpause weiter an ihrer Erfolgsstory geschrieben. Die Aufsteiger-Mannschaft um Teamchef Richard Schallreuter setzte sich zum Saisonstart in der Bezirksoberliga mit 31:27 (18:10) gegen den TSV Mindelheim durch und verbuchte die ersten zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Damit ist der TuS III seit dem 14. März 2010 in der Wittelsbacher-Halle in zwölf Ligaheimspielen ohne jeden Punktverlust. Gegen Mindelheim sorgten die Kreisstädter schon früh für klare Verhältnisse. Die Abwehr stand solide, im Angriff wurden insbesondere über den Kreis immer wieder Akzente gesetzt. „Das Spiel war zur Pause entschieden“, sagte Fabian Schäfer, der selbst nach 40 Minuten wegen einer dritten Zeitstrafe die Rote Karte sah: „So war in der zweiten Halbzeit die Luft raus und Mindelheim konnte verkürzen.“ Trotz des Siegs gab es eine Hiobsbotschaft: Tobias Wolf verletzte sich womöglich schwer. Es besteht der Verdacht auf einen Meniskusschaden.
© Andreas Gellrich

Tor: Martin Rutzki, Simon Glück
Florian Saur 3, Fabian Schäfer 7, Benjamin Gogger 3, Martin Wild 6/3, Florian Henne 3, Christian Weidinger 1, Robert Zagar 2, Nino Koch 3, Bastian Wöller 2, Ulf Bonfert 1
Coach: Richard Schallreuter