– Trainer MartinWild verlängert seinen Vertrag bei der 1. Mannschaft –

Wenn wir an diesem Wochenende ausnahmsweise auf die Tabelle blicken, dann nicht deshalb um uns Gedanken darüber zu machen, ob wir mit einem Sieg gegen einen unmittelbaren Konkurrenten diesen in der Tabelle überholen oder zu ihn aufschließen können. Angesichts der Dimensionen zwischen uns als Drittletztem und dem souveränen Tabellenzweiten, sind solche Überlegungen auch vollkommen unangebracht.
Zu gut ist auch noch die 39:21 Niederlage in Erinnerung und die Erkenntnis, dass wir in Horkheim chancenlos waren. Das war am sechsten Spieltag, an dem wir unabhängig von dem Spiel auch so noch unsere Probleme in der Liga hatten.
Das ist zum einen Vergangenheit und wir konnten uns in der Liga ein wenig etablieren, wobei sich nichts an der prekären Situation geändert hat. Ob sich nach dem Spiel gegen den TSB daran etwas ändert, wird das Spiel zeigen. Dass die Gäste als Favorit anreisen und alles andere als deren Sieg eine riesen Sensation wäre, ist unbestritten. Dazu ist das Team, das mit Meisterschaftsambitionen in die Saison gestartet ist, zu stark besetzt. Unser Team, das gegenüber dem Hinspiel personell ein wenig anders aufgestellt ist, hat aus diesem und den weiteren Spielen gelernt. So darf schon die Frage gestellt werden, warum keine Sensation möglich sein soll, wenn unsere Mannschaft an sich glaubt und die Wittelsbacher Halle mit der Unterstützung der Fans wieder zu einer Festung wird. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft selbst an sich glaubt und bei ihr die Vertragsverlängerung von Martin Wild einen zusätzlichen Motivationsschub bewirkt. Fakt ist, dass am Samstag, den 26.02.2011, 19:30 Uhr, sehr guter Handballsport in der Wittelsbacher Halle geboten, so dass es sich lohnt, bei dem Spiel dabei zu sein.