Es waren zwei wichtige Spiele für die C-Jugendlichen Mädels des TuS FFB.
Sah man sich gegen Eichenau der wohl jüngsten Mannschaft der Liga gegenüber, hatte man es in Gilching wieder mit teilweise körperlich überlegenen Gegner zu tun.
Bei beiden Spielen hieß die Devise aber: Sieg!
Am Ende konnte man vier wichtige Punkte verbuchen.

Gegen Eichenau trat man mit einem „Handicap“ an; ohne etatmäßige Torfrau mussten sich Jenny und Franzi im Tor beweisen. Und beide meisterten die Aufgabe mit Bravour.

Am Ende eines Spiels, in dem einige technische Fehler für Spannung sorgten, stand ein hochverdientes 32:29.

Vergangenes Wochenende ging es dann nach Gilching.
Angereist mit 13 Spielerinnen wollte man von der ersten Minute an klar stellen, warum man in der Tabelle oben steht.
Über einen furiosen Start (0:3) setzte man sich auf 5:11 ab.
Doch nicht das geforderte Kombinationsspiel, sondern Einzelleistungen brachten die Torerfolge.
Die Abwehr stand sehr sicher und auch die fast einen Kopf größere Kreisläuferin bekam man in den Griff.
Sehr erfreulich waren auch die beiden Tore, mit denen sich Elli erstmals in die Torschützen eintragen konnte.

In der zweiten Spielhälfte tauschte man die Torhüterin aus und so stand Lena zwischen den Pfosten und Nadine fand sich im Feld wieder.
Über Einzelaktionen kam man weiterhin zu einfachen Torerfolgen und das muntere Toreschießen begann auf beiden Seiten, setzte der Gastgeber nun seine Kreisläuferin effektiver ein.
Gehaltene Bälle wurden von der Brucker Bank und den mitgereisten Fans frenetisch gefeiert; und es waren einige Paraden.

Am Ende stand ein deutlicher 32:20 Sieg, der zu keinem Zeitpunkt gefährdet war.

Es spielten:
Nadine (Tor), Franzi (Tor), Jenny (Tor, Feld), Lena H. (Feld, Tor), Anne, Anna, Mareike, Ramona, Sophie, Lena S., Vivi, Elli, Melli, Tati