In der Woche vor dem Spiel erlangte die Spieler der Dritten Handballmannschaft des TUS eine Hiobsbotschaft. Max Gutsche hat sich beim Skifahren schwer am Knie verletzt. Wenn auch nicht mehr der Jüngste, dennoch einer der besten Linksaußen der Liga, bei Gegnern und Schiedsrichtern gefürchtet. Auch diese Saison war er, wie die Jahre zuvor, eine der Stützen des Teams 3 und scheute auch keine weiten Auswärtsfahrten. Zudem ist er als Motivator kaum zu ersetzen. Wir wünschen ihm gute Genesung.

Nicht nur aufgrund der Verletzung von Max rutschte der deutlich schweigsamere Bastian Klug gegen den TSV Alling ins Team. Hatten die Handballer des Nachbarorts im letzten Jahr noch beide Spiele für sich entscheiden können, wollten die Brucker diese Fauxpas in der aktuellen Saison wieder korrigieren. Das Hinspiel gewann man deutlich mit 37:27.

Mit einer starken Aufstellung bestritt man in der Wittelsbacher Halle das Rückspiel des Derbys. Es sei vorweg genommen, dass die Mannen vom Starzelbach nur einmal – zum 0:1 – in Führung gehen konnten, ihr zweites Tor warfen sie beim Stand von 9:1. Die Vorentscheidung fiel bereits vor der Pause, so dass die Teams sich mit 15:4 zum Pausensnack verabschiedeten. Die Herren um Richard Schallreuter konnten mit der Abwehrleistung zufrieden sein, dennoch lies die Wurfausbeute zu wünschen übrig. Zu viele Fehlwürde verhinderten ein höheres Ergebnis.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration der Brucker etwas nach, so dass der Vorsprung bis zum 21:9 nicht weiter ausgebaut werden konnte. In der Schlussphase zogen die Herren das Tempo wieder an, so dass es am Ende 33:12 stand.

Das nächste Wochenende ist spielfrei, danach kommt es gegen HSG Würm-Mitte zum Topspiel der Liga. Am Samstag, den 26.2., heißt es in der Wittelsbacher Halle um 17:30 Uhr: „eins gegen zwei“. Sollten die Senioren aus FFB gegen das junge Team vom Würmufer gewinnen, könnte der Vorsprung an der Tabellenspitze auf 6 Punkte ausgebaut werden.

Gegen Alling spielten: Wagner (Tor), Bruns (1), Wolf, Bonfert (3), Schäfer (5), Henne (2), Zagar (3), Koch (4), Gogger (2), Sasgen (3), Schott (2), Tunkl (2), Klug (6/2), Schallreuter