Mit einem deutlichen 28:20 (12:9)-Erfolg gegen den Bundesliga Nachwuchs des HSC 2000 Coburg bleibt die B-Jugend der TuS Handballer am Führungsduo der Bayernliga dran. Punktgleich mit dem HC Erlangen und dem Post SV Nürnberg rangieren die Amperstäder auf dem dritten Tabellenplatz.

Dabei mussten der TUS schon vor Spielbeginn zwei Hiobsbotschaften verkraften. Mit Markus Dangers und Markus Neubauer vielen gleich zwei Leistungsträger der Klosterstädter krank bzw. verletzt aus. Zu Beginn der Begegnung am Samstag Nachmittag kamen die Brucker nicht so recht in Tritt. Dabei war vor allem der fahrlässige Umgang mit Großchancen für die 1:4 Führung der Gäste verantwortlich. Aber Mitte der ersten Hälfte besann sich der TuS auf seine Stärken und münzte schön herausgespielte Chancen auch in Zählbares um. Bis zum Pausenpfiff warfen sich die B-Jugendlichen sogar einen 12:9 Vorsprung heraus.

In Durchgang Zwei ließ der Gastgeber dann nichts mehr anbrennen. Tor um Tor wurde der Vorsprung ausgebaut. Aus einer stabilen Deckung heraus, startete die Heimmannschaft zu schnellen Angriffen. Das einzige Manko blieb auch hier die schlechte Chancenverwertung, und so fuhren die Schützlinge von Michael Weidinger und Klaus Schmid einen in dieser höhe auch verdienten 28:20 Erfolg ein.

Bereits am kommenden Freitag tritt der TuS beim Post SV Nürnberg an, und wird auch dort versuchen Anschluß an die Tabellenspitze zu halten

Für den TuS spielten:

Conrad Siersch, Christian Hoffmann (1), Tobias Barth (2), Daniel Nittel (2), Moritz Huber (2), Tizian Maier (5), Maximilian Auhuber (1), Stefan Weidinger (9/3), Georg Schaffer (6), Dominik Führer, Philip Knospe, Nico Leder