Die männliche C-Jugend hat sich in Augsburg-Haunstetten am vergangenen Wochenende (Sa. 11.11.) einen extrem wichtigen Arbeitssieg in der Landesliga erkämpft. Es war zwar keine handballerische Galavorstellung aber dennoch freuten sich die Jungpanther beim 33:29-Sieg sehr über die zwei Punkte, die sie auswärts mitnehmen konnten. 

Die Partie begann mit einer konzentrierten Anfangsphase, in der unsere mC1-Jungs bereits ab der 3. Minute die Kontrolle über das Spiel übernahmen und stets vor dem gegnerischen Team lagen. Trotz der positiven Startphase gab es in der 12. Minute kleine Brüche im Spiel, die dazu führten, dass Haunstetten näher herankam. Ein Time-Out des TuS FFB beim Spielstand von 11:7 (aus TuS-Perspektive) wurde genutzt, um das Team zu sortieren und die Abläufe im Spiel zu verbessern. Der anschließend strukturierte Angriff und die verbesserte Wurfausbeute sorgten für eine vermeintlich entspannte Halbzeitführung von sieben Toren (21:14 für den TuS).

Die zweite Halbzeit war dann aber geprägt von vereinzelten Unkonzentriertheiten, die zu Fehlern und vergebenen Wurfmöglichkeiten im Angriff führten. Infolgedessen reduzierte sich die Torausbeute in den zweiten 25 Spielminuten auf 12 Treffer. Trotz dieser Schwierigkeiten erwies sich die geschlossene Abwehrleistung in beiden Halbzeiten als entscheidend und ermöglichte den Erfolg unserer mC1. 

Trainer Jannik Kamp und Co-Coach Jonas Windisch betonten nach dem Spiel: „Die Abwehrleistung und das effektive Tempospiel waren der Schlüssel zum Sieg. Diese Elemente müssen in den nächsten Spielen weiter ausgebaut werden.“ 

Gespielt haben für die mC1: Lasse B., Mateo B., Moritz B., Jannik E., Maxi F., Benni G., Benni H., Quirin H., Samuel M., Lasse P., Luca S., Theo S., Leo W.

Trainer: Jannik Kamp und Jonas Windisch

Für die mC1 geht es am nächsten Sonntag (19.11.) daheim gegen den TSV Schwabmünchen in die 8. Landesligapartie. Anwurf ist um 16:30 Uhr.