Zum ersten Heimspiel des Jahres dürften wir den TSV Forstenried empfangen.

Das Hinspiel endete sehr Tor reich mit 44-39 für die Brucker, allerdings war das Spiel kurz vor Schluss noch offen gewesen.

Hinzu kam, dass mit ledliglich 6 A-Jugendspielern, darunter kein Torwart antreten mussten.

Entsprechend konzentriert begann man das Spiel und außer beim 2-2 in der 4. Minute waren unsere Jungs durchgehend in Führung.

Als der Gästetrainer in der 14. Minute beim Stand vom 11-4 seine erste Auszeit nahm, war das Spiel eigentlich schon entschieden.

Durch die deutliche Führung ließ die Konzentration dann ein bisschen nach und der Vorsprung betrug zur Halbzeit 6 Tore bei 21-15.

Besonderts George Schmidtchen hatte einen guten Tag und überzeugte sowohl in der Abwehr, also auch mit seinem unwiderstehlichen 1-1-Aktionen im Angriff.

Die Zweite Halbzeit war dann – typisch für die Situation – mehr von Angriffssituationen geprägt und wie üblich in diesen Situationen wurde auch viel gewechselt.

Am Ende stand ein nie gefährdeter 38-27-Erfolg für unsere A-Jugend.

Team: Benjamin Müller, Philip Halter (5 Tore), Jakob Schlüter (1), Tim Ruhwandl (12), Felix Obermaier (1), Benjamin Pawellek, George Schmidtchen (10), Erdem Canak (2), Patrik Ahrend, Raphael Stefan, Niklas Bonfert, Nicolas Fill (1), Jan Schullerus (6); Linus Ruhwandl, Philipp Ruhwandl