Vergangenen Samstag sind unsere A-Jugend-Mädels in ihr erstes Saisonspiel in Bergkirchen gestartet. Nervös und unsicher war der Start in die Partie, im Angriff gab es viel zu viele technische Fehler und die Fehlpässe wurden gnadenlos durch Gegenstöße bestraft. Zunächst profitierten die Bruckerinnen noch von den zahlreichen Fehlwürfen der Schwabkirchener Mädels, doch gegen Ende der ersten Halbzeit überrollten die Gastgeberinnen das junge Brucker Team. Nach einem 8:6 Zwischenstand mussten die Mädels mit 21:10 Rückstand in die Kabine gehen. Dort folgten deutliche Worte des Trainerteams, sie appellierten an den Kampfgeist und den Siegeswille. Es galt die Fehlpässe im Angriff abzuschalten, um weniger Gegenstoßtore zu kassieren. An der Abwehr hatten die Trainer wenig zu meckern. Einmal sortiert, standen die Mädels annähernd perfekt und ließen nur wenige Gegentore zu. Der Angriff war jedoch in diesem Spiel der ausschlaggebende Punkt.

Mit Mut und Wille, das Spiel zu drehen startete man mit einem 4:0 Lauf in die zweite Halbzeit. Kopf angeschaltet und plötzlich funktionierte auch der Angriff. Es wurden endlich die hart geübten Auslösehandlungen gezeigt und mit Tempo abgeräumt. Mit viel Kampfgeist wurde bis zur letzten Sekunde um jeden Ball gekämpft. Doch auch ein weiterer 4:0 Lauf Mitte der zweiten Halbzeit lies die Mädls zwar bei 28:25 auf drei Tore rankommen, doch am Ende reichte weder die Zeit noch die Kraft, um das Spiel noch für Bruck zu entscheiden. So musste man mit einer 32:27 beim HSG Schwab/kirchen die erste Saisonniederlage mit nach Hause nehmen.

Kommenden Sonntag (17.10.21) empfangen wir den TSV Milbertshofen um 9:30 Uhr in heimischer Halle und wollen unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren.

Es spielten:

Lilli (Tor), Martina, Andrea, Sara, Lena, Lilly (8/1), Kathi (3/1), Pia, Annika (7), Lisa (1), Toni (8), Hannah