In einem engen Spiel gegen den VfL Günzburg sichert sich die Brucker mB-Jugend den Heimsieg mit einem verwandelten Siebenmeter nach dem Ende der regulären Spielzeit.

In ihrem zweiten Saisonspiel fanden die Brucker schneller ins Spiel und führten in der Partie von Beginn an, ohne sich entscheidend absetzen zu können. Einen großen Anteil daran hatte der Fürstenfeldbrucker Torwart Arian Osman, der auch klare Chancen immer wieder reaktionsschnell vereitelte.

So fielen die Gäste nie relevant zurück, konnten ab der 6. Minute auch nie näher als 2 Tore an die Heimmannschaft herankommen, was zu einem 12-10 Pausenstand führte.

Ähnlich wie in der ersten Halbzeit verlief dann auch die zweite, nur noch knapper. Und wenn Günzburg auch nicht in Führung gehen konnte, so stand es beim 15-15, 16-16, 18-18 und 20-20 immer wieder unentschieden bevor es zum Showdown in den letzten 120 Sekunden kam.

Aus einem Positionsangriff und durch einen einfachen Ballverlust bekamen die Gäste noch zweimal die Möglichkeit, frei vor dem Tor den vermeintlichen Siegtreffer zu erzielen. Nun waren jedoch einmal Fabian Giehrl mit einer überragenden Parade und die Torlatte dem erfolgreichen Verwerten dieser „huntertprozentigen“ Chancen im Weg.

Noch wenige Sekunden zu spielen schnappte sich Niklas Wesinger energisch einen Abpraller, spielte gedankenschnell auf Tim Ruhwandl, der zog unwiderstehlich Richtung Gäste-Tor. Dabei konnte er nur noch so gestoppt werden, dass dies die unweigerlichen Entscheidungen 7m und Rote Karte nach sich zog – die Spielzeit war danach abgelaufen.

Nach einer mehrminütigen Behandlungspause konnte der Gefoulte dann doch selbst antreten und verwandelte den fälligen Strafwurf in den Siegtreffer zum 21-20 und die Stimmungslage der Heimmannschaft in einen Freudentaumel.

Spieler: Arian Osman, Fabian Giehrl, Fatjon Veseli, Raphael Stefan (1 Tor), Philip Halter (6), Tim Ruhwandl (9), Niklas Wesinger, Lennard Lommer (4), George Schmidtchen, Nicolas Fill

Nächstes Spiel: SC Vöhringen vs Brucker Panther
Samstag, 30.Oktober 2021, 15:00 Uhr

#bavarianhandballpassion