Vorletztes Heimspiel der Saison! Unser Trainer setzte nochmal einen Maßstab für die letzten drei Partien: 6 Punkte sollen daraus resultieren!

Um unsere bekannten Startschwierigkeiten auszumerzen lautete die Vorgabe, noch wacher und konzentrierter ins Spiel zu starten als sonst. Der Angriff funktionierte, die Absprache in der Abwehr auch. A-Jugend Keeperin Koni, welche bereits letztes Spiel ein wenig schnuppern durfte, hatte heute die alleinige Aufgabe den Kasten sauber zu halten. Mit ein wenig Glück durch die vielen Fehlwürfe der Gegner kam sie so richtig in Fahrt und hielt nicht nur den ein oder anderen freien Wurf, sondern gab auch ausgezeichnete Gegenstoßpässe und parierte sogar einen Siebenmeter! Endlich war auch unsere Chancenauswertung wieder besser und von einem Zwischenstand von 3:3 bauten wir über 9:7 unsere Führung auf 14:8 aus. In der Kabine besprachen wir unsere heutigen Probleme. Aufpassen sollten wir auf die routinierten Herrschinger Spieler, die schon in der ersten Hälfte den ein oder anderen Hüftwurf auspackten. Auch musste die Übergabe des Kreisläufers in der Abwehr wieder besser funktionieren.
Die Warnung jetzt bloß nicht leichtsinnig zu werden zeigte eher weniger Wirkung. Wir starteten mit zu überhasteten Abschlüssen und vielen Fehlpässen. Unser Kampf in der Abwehr lohnte sich jedoch; mit schönen Gegenstößen setzten wir uns zum sicheren Sieg ab. Der Herrschinger Keeperin, welche sich in der zweiten Halbzeit verletzte, wünschen wir gute Besserung!

Für den TuS spielten:

Konstanze Rupprecht (Tor),
Barbara Schwojer (5), Veronika Reichlmayer (2), Julia Braumiller, Linda Brychta (2), Alessa Rauch, Janina Hoffmann (7), Sabine Müller, Mira Mittelhammer (3), Franziska Pleil (5), Sandra Schwojer (1), Lena Schwojer (2)