Vor dem Spiel war die Ansage klar: nach den erfolglosen Partien der Rückrunde musste mal wieder ein Sieg her. Mit einem aufgrund von Verletzungen dezimierten Kader traten die Brucker Damen am Samstag in der eigenen Halle gegen die Gegner aus Pullach an. Trotz der guten Abwehrleistungen in der ersten Halbzeit war zur Pause (Spielstand 6:6) klar, dass das Spiel nach vorne noch verbessert werden musste. Mit zu frühen Abschlüssen, zu wenig Ordnung im Spielaufbau und fehlender Dynamik nach Balleroberungen machten sich die Brucker selbst das Leben schwer. Erneut scheiterten die Damen des TuS FFB am Torabschluss und vergaben so nicht nur drei wichtige Strafstöße, sondern konnten sich auch in gut erspielten Situationen nicht gegen den gegnerischen Torwart behaupten. Obwohl sich die Damen in der zweiten Halbzeit immer wieder 2 bis 3 Tore vom Gegner absetzen konnten, fehlte doch die letzte Konsequenz, um die ersehnten Punkte in den eigenen Reihen zu halten. So unterlag das Damenteam aus Bruck mit einem Endergebnis von 13:17 den Gegnern aus Pullach. Bleibt nur zu hoffen, dass die Damen im nächsten Heimspiel gegen Partenkirchen die Saison mit einem Sieg abschließen können.

Für den TuS spielten: Regina Bals, Barbara Schwojer, Julia Braumiller, Alessa Rauch, Sabine Müller, Carina Kistler, Michaela Kern, Franziska Pleil, Sandra Schwojer, Jasmin Hammer