Das nächste ganz wichtige Auswärtsspiel steht für den TuS an. Am Samstag gastieren die Panther bei der Bundesliga-Reserve der HBW Balingen Weilstetten. Die Mannschaft von Trainer Martin Wild hat sich mit zuletzt tollen Leistungen und 7:3 Punkten in eine gute Ausgangsposition gebracht. Das Duell der beiden Tabellennachbarn beginnt um 19:30 Uhr in der Sparkassene Arena.

Bereits fünf Spieltage vor Schluss können die Panther ihr ursprünglich anvisiertes Saisonziel von 22 Punkten erreichen. In den letzten Jahren hat diese Punktzahl oftmals zum Klassenerhalt gereicht. Dieses Jahr  allerdings ist vieles anders und diese Punktzahl wird nicht reichen. Mit Friedberg (8) und Neuhausen (14) scheinen bislang nur zwei Mannschaften abgeschlagen zu sein. Weitere sechs Teams liefern sich einen verbitterten Kampf um den Klassenerhalt und Punkten allesamt fleissig und regelmäßig. Die beiden Kontrahenten vom Samstag stehen mit 19 (Balingen) und 20 (FFB) Zählern auf den Plätzen 14 und 13. Rödelsee und Herrenberg sind mit 22 Punkten noch nicht enteilt und auch der Verlierer der anstehenden Begegnung Köndringen gegen Großsachsen (beide 24) hat sich noch nicht aller Sorgen andgültig entledigt.

Die Brucker Panther haben am Samstag die große Chance mit einem Sieg drei Punkte Abstand zwischen sich und dem Team von Balingen Weilstetten zu bringen. Dementsprechend groß ist auch die Vorfreude und Euphorie im Brucker Lager vor diesem Spiel. Wieder haben sich zahlreiche Fans angekündigt den TuS-Youngster nicht nur die Daumen zu drücken, sondern sie auch tatkräftig anzufeuern. Wer noch in Kleinbussen oder Privat-PKWS dabei sein will, kann sich hier anmelden. https://www.ssl-id.de/bullsheet.de/T/280315_Balingen_2u63xVelq1tX/. Abfahrt ist um 15.00 Uhr am AOK-Parkplatz.

Unterstützung wird bestimmt auch nötig sein, denn Balingen kann und wird sicherlich am Samstag alle Möglichkeiten ausschöpfen. Die Erste Mannschaft hat spielfrei. Zu rechnen ist mit dem 2.08 Meter großen 20-fachen kroatischen U21-Nationalspieler Matej Asanin im Tor. Zuletzt hielt er gegen FrischAuf Göppingen bärenstark. Auch der französische Handball-Profi Yann Polydore wird wie oftmals zuletzt auch Rückraum Rechts Jannik Hausmann in der Reserve aushelfen.Weitere Verstärkung sind möglich und wahrscheinlich, weil Balingen seine Zweite Mannschaft unbedingt in der 3.Liga halten will.

Unbedingt ein weiteres Jahr in der 3.Liga wollen aber auch die Panther und zuletzt wieder knapp 1.000 Zuschauer in der Wittelsbacher Halle bleiben. Es ist lange her, dass man in München eine derartige Handballbegeisterung und Unterstützung erfahren hat. Erstmals seit längerer Zeit kann Trainer Martin Wild auch wieder auf das selbe Team in zwei aufeinanderfolgenden Partien bauen. Die Woche brachte keine weiteren Verletzung und alle Spieler sind fit. Fit für ein extrem intensives Spiel am Samstag in Balingen.