Weibliche B-Jugend unterliegt zum Auftakt der SG Süd/Blumenau mit 11:15

mys – Das Spiel hätte nicht besser starten können für die Mädels der weiblichen B-Jugend, da der Gegner aus Blumenau zunächst mit nur 6 Spielerinnen angereist war. Die siebente Spielerin sollte zum Ende der ersten Halbzeit eintreffen. Nachdem die Mädels durch eine tolle Offensivleistung  gut in die ersten Minuten gestartet waren, zeigten sie auch im Rückzugsverhalten ihren Siegeswillen . Als es dann Ende der ersten Halbzeit zur normalen Gleichzahl kam, drehte das Spiel und die Blumenauer Mädels konnten das Ergebnis zur Halbzeit auf 5:7 verkürzen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit, zeigte der Gegner nun seine wahre Stärke und drehte das Spiel in kürzester Zeit zu seinen Gunsten. Die Mädels schafften es nochmal auf 2 Tore zu verkürzen, doch sollte es nicht sein und kleine Fehler verhinderten am Ende den Anschluss. In den letzten Minuten wurde deutlich, dass den Bruckerinnen die Luft und Kraft fehlte um mitzuhalten. Sie haben sich toll in ihrem ersten Spiel als Team präsentiert. Durch ihre kämpferische Einstellung zeigten die Mädels, dass es nur eine Frage des Trainings und  nicht der Einstellung ist. „Das ist eine Basis mit der man gut arbeiten kann“, so Trainer Myles Sasse.