Die männliche E-Jugend macht deutliche Fortschritte, überzeugte spielerisch in vielen Aktionen und schlägt sich in dem langen Turnier bei großer Hitze mit sieben Spielern beachtlich.

                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   
                   

Das Turnier wurde in zwei Teilen ausgetragen – vormittags fanden die Beachhandballspiele statt und am Nachmittag die „Feldhandballspiele“ nach Hallenhandballregeln.

Anfangs war vielen Spielern anzumerken, dass sie sich bei ihrem ersten Beachhandballturnier erst an die abweichenden Bedingungen gewöhnen mussten.

Jedoch war schnell ersichtlich, dass technisch und vom Einsatz die junge TuS-Mannschaft den anderen zumindest ebenbürtig waren, teilweise sich sogar spielerische Vorteile zeigten.

Nachmittags war es dann ähnlich bei den Feldhandballspielen. Es gab viele sehr schöne Angriffsaktionen, bei denen die Spieler immer wieder spielerisch schöne Möglichkeiten herausspielten. Aber auch in der Abwehr zeigten sie ein gute kämpferische Einstellung und mit längerer Dauer auch zunehmend geschicktes Stellungsspiel.

Hier zeigt es sich, wie wichtig die Spielpraxis für die Weiterentwicklung der Spieler ist, die heute bei allen Spieler zu sehen war.

Die stark variierenden Ergebnisse waren in der Folge der körperlichen Unterlegenheit geschuldet, da sich der Altersunterschied von bis zu zwei Jahren hier deutlich bemerkbar machte. Zudem fehlten mehrere Spieler, so dass auch nicht gewechselt werden konnte.

Am Ende eines heißen Tages mit 10 Spielen und (beim Feldhandball) ohne Auswechselspieler gab es bei der Siegerehrung des gut organisierten Turnieres für jeden Spieler ein T-Shirt, eine Medaille und eine Urkunde.

Spieler beim TuS: Ben, David, Ethan, Finn, Jona, Linus, Zacharias.