Am 31.03.2012 traf die männl. D-Jugend des TuS Fürstenfeldbruck im letzten Spiel der Saison auf die HSG Isar Loisach. Die Ausgangslage war klar, ein Unentschieden würde zur Meisterschaft in der BOL Alpenvorland, der höchsten Spielklasse in dieser Jugend, reichen. Trainer Florian Schall konnte auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Vor dem Anpiff konnte man eine gewisse Anspannung spüren. Doch von der ersten Minute gingen die Brucker konzentriert zu Werke und zeigten, dass sie heute nichts anbrennen lassen wollten. Erst beim 8 : 1 gelang den Gästen der erste Treffer. Bis zur Halbzeit wurde der Vorsprung kontinuierlich auf 19: 5 ausgebaut. In der zweiten Halbzeit gab Trainer Schall seinem jüngerem Jahrgang mehr Einsatzzeiten, so dass die HSG nun das Spiel ausgeglichen gestalten konnte. Bei den Bruckern konnten sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen. Im zweiten Versuch gelang sogar ein Kempator. Der letzte Treffer dieser Saison zum 33:19 Endstand blieb Ole Rohmert vorbehalten. Nach dem Schlußpiff kannte der Jubel vor den wieder zahlreich erschienenen Eltern und Fans keine Grenzen. Im Anschluß erfolgte gleich noch die Meisterehrung mit Wimpel- und Medallienübergabe durch den Staffelleiter Uwe Reininger, der zuvor die faire Partie geleitet hatte. Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer zur Meisterschaft.

 

Für den TuS spielten, im Tor: Alex Henftling, Korbinian Meckl; Flo Hartl, Marcus Huber, Bene Hack, Tom Schneck, Lennart Winterscheid, Ole Rohmert, Yannick Harth, Dominic Groß, Simon Kohlfürst und Johannes Barz.