Am vergangenen Sonntag reiste die männliche D-Jugend zum zweiten und abschließenden Qualifikationsturnier für die Bezirksoberliga nach Dietmannsried. Mit 3 Siegen und 6:0 Punkten aus der ersten Runde hätte bereits ein weiterer Sieg zum Erreichen der für dieses Alter höchstmöglichen Spielklasse ausreichen können. Durch den Ausfall der Leistungsträger Bene Hack, Flo Hartl und Alex Henftling war allerdings auch diese Aufgabe nicht zu unterschätzen.

Im ersten Spiel ging es mit dem TSV Herrsching 2 gegen den vermeintlich schwächsten Gegner des Spieltags. Dementsprechend deutlich konnte auch die erste Halbzeit (7:2) gestaltet werden. Nach dem Seitenwechsel ließ der brucker Nachwuchs die Zügel dann etwas sehr locker, wodurch die tapfer kämpfenden Herrschinger noch einmal heran kamen, bevor sie sich schlussendlich doch mit 8:5 geschlagen geben mussten.

Im zweiten Spiel wartete der Gastgeber von der HSG Dietmannsried/Altusried, der sich ebenfalls in der ersten Runde mit 6:0 Punkten durchsetzen konnte und erst im ersten Spiel des Tages gegen die SG Kaufbeuren/Negablonz den ersten Punkt abgeben musste. Nach einer umkämpften ersten Halbzeit in der die Führung mehrmals wechselte, wurden beim Stand von 6:5 die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Halbzeit schenkten sich beide Mannschaften nichts. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und einen hervorragend aufgelegten Korbi Meckl im Tor konnten die Amperstädter den knappen Vorsprung behaupten und die Partie mit 15:13 für sich entscheiden.

Zum Abschluss galt es noch einmal die Konzentration auch im letzten Spiel hoch zu halten, was bis zur zwischenzeitlichen 13:10 Führung auch gelang. In einer hektischen Schlussphase konnte die SG Kaufbeuren/Neugablonz zwar noch einmal herankommen, aber doch nichts mehr am verdienten 14:13 Sieg der TuS-Buben ändern.

An dieser Stelle muss den Jungs ein großes Kompliment ausgesprochen werden, die die Ausfälle der drei Leistungsträger durch großen Einsatz und eine tolle mannschaftliche Geschlossenheit zusammen wett gemacht und sich so die Teilnahme an der Bezirksoberliga erkämpft haben.

Für den TuS: Meckl (Tor), Barz(2), Kohlfürst(7), Rohmert(7), Harth(6), Schneck(4), Groß(6), Winterscheid(5), Huber