Amüsierten sich die zahlreichen Winkelhaider Zuschauer beim Warmlaufen noch über die vermeintliche TuS A-Jugend, die gegen ihr routiniertes und körperlich robustes Team auflief, verging Ihnen und dem gegnerischen Trainer das Lachen recht schnell. Nach 18:9 Zwischenstand und einer 5-Tore Halbzeitführung gelang den Bruckern ein vor allem in dieser Deutlichkeit  unerwarteter 34:26 – Auswärtssieg. Aus einer sowohl in der Abwehr als auch im Angriff immer um einen Schritt schnelleren und sehr geschlossenen Mannschaft ragten vor allem die „Jungen“ heraus. Die für den Gegner unbeschriebenen Blätter Nick Huber (10 Tore), Robert Knorr (4) Hannes Degenhardt (5) und Chris Haller (3) bombten nach Belieben ein und standen trotz offensichtlicher körperlicher Unterlegenheit auch in der Abwehr ihren Mann. Was aufs Tor kam, wurde meist Opfer des bestens aufgelegten Stephan Lohde im Brucker Tor. Mit dem Sieg hat der TuS II nun wieder Anschluß an die Nichtabstiegsplätze, was für das kommende Heimspiel gegen den unangefochtenen Spitzenreiter aus Rimpar ein gutes Vorzeichen sein könnte.