Eine starke Leistung in der Bayernliga wurde nicht belohnt. Die für die erste Garde in die Bayernliga nachgerückte zweite Handball Mannschaft des Tus Fürstenfeldbruck verlor beim Tabellenführer DJK Rimpar 26:30 (13:17) und bleibt Tabellenzehnter. »Ich bin aber mit der Leistung sehr zufrieden« sagte Trainer Kurt Neumaier. »Wir haben sehr gut mitgehalten und auch eine Chance gehabt«

Die Kreisstädter fanden schnell ins Spiel. Ehe sich die Hausherren versahen, hatte sich der TuS II bereits eine 5:1 Führung herausgeschossen. Doch der Regionalligaabsteiger aus Rimpar war individuell stärker besetzt. Neumaier musste diesmal mit einer Ausnahme (Altersdurchschnitt war 19,5 Jahre) ohne Verstärkung aus der zeitgleich spielenden Drittliga
Mannschaft auskommen. Nur Hannes Degenhardt war mit von der Partie. Der 20 Jährige hat nach einer langwierigen Fingerverletzung vorerst seinen Platz im linken Rückraum an Maxi Dück verloren. Vor rund 700 Zuschauern avancierte Degenhardt mit sechs Treffern, gemeinsam mit den A-Junioren Nick Huber und Maxi Lentner, zum erfolgreichsten Schützen.

Bis zum 13:13 hielt der TuS das Spiel absolut ausgeglichen, doch kurz vor Seitenwechsel erfolgte der Einbruch. Aus einer Rimparer Ein-Tore-Führung wurde binnen 2 Minuten ein 4 Tore Vorsprung, mit dem der TuS in die Halbzeit ging. Dem vier Tore Rückstand liefen die Brucker das ganze Spiel hinterher Ans Aufgeben dachten die Brucker, die mit Stefan Eickelmann einen Neuzugang in ihren Reihen hatten, aber auch in der zweiten Hälfte nicht.

Der Abstand konnte allerdings nie auf unter 3 Tore veringert werden. Entscheidende Situationen, wie der Gegenstoß beim Stand von 25:22, konnten nicht genutzt werden. So mußte sich die kämpferisch überzeugende Zweite dem spielerisch
stärkeren Tabellenführer beugen und eine über das ganze Spiel gesehen verdiente Niederlage hinnehmen.