Mit Spannung wurde das Spitzenspiel gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreie HSG Dietmannsried-Altusried erwartet. Die Mannschaften kennen sich aus diversen Begegnungen gut und man durfte eine gute und spannende Partie erwarten.

Die Anspannung war allen Beteiligten schon vor dem Anpfiff anzumerken. Zu Beginn des Spieles lief es dann auch noch recht gut für die TuS-Jungs. Die Mannschaft lag schnell mit 2 Toren vorne und es schien, als ob man den Gegner gut im Griff hätte. Nach knapp 10 Spielminuten gab es dann aber einen unerklärlichen Bruch im Spiel der Brucker. Die Abwehrarbeit wurde plötzlich vernachlässigt und im Angriff wurde viel zu statisch und mutlos gespielt. So ging es mit einem 2-Tore-Rückstand in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause waren alle Beteiligten noch optimistisch, dass das Spiel noch einmal gedreht werden kann. Doch auch in der zweiten Halbzeit nahm das Spiel nicht wie gewohnt Fahrt auf. Gegenstoß und zweite Welle, sonst Stärken des Teams, wurden kaum vorgetragen. Und im Positionsangriff fand die Mannschaft keine geeigneten Mittel, die defensive Deckung des Gegners zu knacken.

Die HSG Dietmannsried-Altusried spielte – auf allen Positionen gut besetzt – flüssiger und selbstbewusster und konnte so nach einem kampfbetonten Spiel am Ende verdient 2 Punkte mit nachhause nehmen.

Am 04.12.2010 geht es in Pullach weiter. Dann heißt es wieder mit Tempohandball und Selbstvertrauen Spaß am Spiel haben und so weiter Punkte zu sammeln.

Gespielt haben: Christoph Sengpiehl, Alexander Barz, Johannes Barz, Benedikt Hack, Florian Hartl, Jakob Henne, Simon Kohlfürst, Kilian Probst, Ole Rohmert, Leo Schneck, Ole Schwagerus