Die männliche D1 hat verlustpunktfrei die Qualifikation für die Bezirksoberliga, die höchste Spielklasse dieser Altersstufe, geschafft. Ziel ist es ganz vorne mitzuspielen und nach der Vizemeisterschaft in der letzten Saison wenn möglich sogar den Titel zu holen. Da sich ein relativ deutliches Leistungsgefälle in der diesjährigen Bezirksoberliga abzeichnet, darf man sich wahrscheinlich kaum Ausrutscher erlauben, wenn man am Ende ganz oben in der Tabelle stehen will.

Die ersten Schritte sind schon gemacht, denn die männliche D1 startete mit zwei Kantersiegen in die Bezirksoberligasaison. Im ersten Spiel wurde die HSG Würm-Mitte mit 42:6 deklassiert. Der Gegner fand zu keiner Zeit die nötigen Mittel, um dem schnellen Spiel der TuS-Jungs etwas entgegensetzen zu können. Für das zweite Spiel stand eine Reise ins Allgäu an. Auch der dortige Gegner, der TV Waltenhofen, stellte keine große Hürde dar. Durch eine konzentrierte Spielweise wurde ein nie gefährdeter 17:30-Erfolg erzielt. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, aber Waltenhofen wählte Dauerangriffe als taktisches Mittel, um das Ergebnis in Grenzen zu halten.

Am kommenden Sonntag ist mit dem TSV Weilheim ein sehr spielstarker Gegner zu Gast, gegen den wir bereits mehrfach, zuletzt bei unserem Heimturnier vor knapp drei Wochen, gespielt haben. Um die Weilheimer in Griff zu bekommen, müssen wir wie in den Spielen zuvor mit einer konzentrierten Abwehrleistung und einem kombinationsreichen Angriffsspiel dagegen halten. Dann sollte aber einem dritten Sieg nichts im Wege stehen.