Bei widrigen Wetterverhältnissen machte sich die männliche D1 am vergangenen Samstag auf den Weg nach Dietmannsried. Das Spiel selbst war dann relativ unspektakulär. Zu deutlich war die Überlegenheit unserer Jungs. Nach einer ungefährdeten aber noch relativ knappen 12:9-Führung zur Halbzeit wurde der Vorsprung in der zweiten Halbzeit kontinuierlich ausgebaut, sodass es am Ende 23:14 stand. Dabei wurde aus einer konsequenten Abwehr heraus das Angriffsspiel der Allgäuer wirkungsvoll unterbrochen. Im Angriff zeigte sich die Stärke erneut in der mannschaftlichen Geschlossenheit: Jeder Spieler konnte sich in der Torschützenliste eintragen.

Damit ist die D1 vor dem letzten Spiel weiterhin punktgleich mit dem Tabellenführer SV Eichenau, hat aber ein um 12 Tore schlechteres Torverhältnis. Die Vize-Meisterschaft ist für die junge Mannschaft, die größtenteils in der nächsten Saison zusammenbleiben wird, sicher und mit etwas Glück ist vielleicht sogar noch der Titelgewinn drin.