Die mC2 des TuS FFB hat gestern (15.10.) allen Grund zur Freude gehabt. Nach einer eindrucksvollen Vorstellung feierten die Nachwuchspanther einen überzeugenden 43:25-Heimsieg gegen die Spielgemeinschaft Eintracht Dachau-Karlsfeld. Auch in ihrem vierten ÜBL-Spiel zeigte die mC2, dass sie in dieser Saison ein ernstzunehmendes Team sind.

Die Partie zeichnete sich durch einen schnellen Angriff und ein bemerkenswertes Zusammenspiel aus, das die Herzen der Handballfans höherschlagen ließ. Die Anweisung der Trainer an die Spieler, eine schnelle Mitte mit schnellem Abschluss zu spielen, wurde zu 100 Prozent umgesetzt. Einzig in der Brucker Abwehr gab es kleinere Schwächen: Die Defensive agierte mitunter etwas lethargisch und gab den Gegnern Raum nach vorn.

Was an diesem Tag aber besonders auffiel, war der bereits erwähnte Teamzusammenhalt. Ganz gleich, ob ein Treffer gelang oder der Ball das Tor verfehlte, die Spieler feierten, klatschten sich ab und motivierten einander. Die mC2 präsentierte sich an diesem Tag als eine starke und vielversprechende Einheit. Die Brucker Handballfans können sich auf weitere spannende Auftritte dieses aufstrebenden Teams freuen.

Die nächste Gelegenheit dazu gibt es zum Start in die Herbstferien. Am Sonntag, 29.10, ist die Brucker mC2 zu Gast in Gröbenzell. Anpfiff ist um 11:30 Uhr (Achtung, in der Nacht zuvor werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt).

Gespielt haben für die mC2: Hannes K., Björn K., Moritz K., Jonathan L., Maxi H., Maxi E., Luis S., Mats P., Leonhard S., Valentin K.

Trainer: Manuela Hering und Holger Pleines