Auch der Nikolaus war im Homeoffice und freute sich riesig, dass endlich wieder das Nikolausturnier des TuS Fürstenfeldbruck am 10. Dezember 2022 in der Wittelsbacher Halle stattfand und er vorbeischauen und aus seinem goldenen Buch vorlesen durfte.

Für die meisten Kinder war es das erste Nikolausturnier in der Handballkarriere.

  • Wo muss ich hin? Runter in die Kabinen, die mit dem Logo der teilnehmenden Vereine gekennzeichnet waren.
  • Aber wo sind die Trainer mit den Trikots? Bereits in der Umkleide!
  • In welcher Mannschaft spiele ich? Na, einfach die Bambinis-Trainer fragen und bei den Minis in der Kabine auf die ausgehängten Listen schauen. Sowohl die Bambinis als auch die Minis gingen mit je drei Mannschaften an den Start, damit alle ganz viel spielen können. Daher wurde auch auf zwei Spielfeldern gleichzeitig gespielt.
  • Wann geht es endlich los? Erst einmal müssen auch die Gastmannschaften aus Germering, Ismaning, München-Laim und Wörthsee da sein.
  • Komplett? Ja, dann kann es mit der Begrüßung und dem Turnier losgehen.
  • Was mach ich in den Pausen zwischen den Spielen? Einfach mit den anderen Kids auf dem Parcours toben. Oder sich bei den Eltern sowie Großeltern, den besten Fans überhaupt, auf der Tribüne ausruhen.
  • Hunger? Handball spielen mach hungrig und da kommen leckere Semmeln und Butterbrezn gerade recht. Nicht zu vergessen die tollen Kuchen und Muffins. Es gab auch Obstspieße für einen gesunden Snack zwischendurch.
  • Und nach dem Turnierende? Siegerehrung! Der Nikolaus ist da und bringt für alle Mädels und Buben Medaillen und Süßigkeiten mit.

Alle Mannschaften zeigten richtig tolle Spiele und den anwesenden Fans machte das Zuschauen richtig Spaß. Fortschritte im Laufe des Turniers waren klar zu sehen.

Ein herzliches Dankeschön geht an die vielen Helfer sowie engagierten Trainer und Schiedsrichter, insbesondere an unsere ganz jungen Schiedsrichter, die ihre Sache sehr gut gemacht haben.

Aus gut unterrichteten Kreisen wurde übrigens bekannt, dass der Nikolaus verkleidet beim Auf- und Abbau geholfen hat. Und klang der Kerl am Kampfgericht nicht wie der Nikolaus? Hauptsache kein Homeoffice für den Nikolaus!