Mit einer vollbesetzten Bank und hoch motiviert ging es für die Damen des TuS Fürstenfeldbruck am vergangenen Sonntag (16.10.) zum Lokalderby zum TSV Alling. 

Schon zu Beginn zeichnete sich ab, dass es ein hart umkämpftes Spiel werden würde. Der erste Angriff von Brucker Seite endete in einem 7 Meter. Dennoch wurde sehr schnell klar, dass die Allinger Damen einen Sieg erreichen wollten. Die Tore erzielten die Allingerinnen vor allem auf den Außenpositionen, während die Gäste über die Kreisläuferin zum Zug kamen. Durch gute Leistungen in der ersten Halbzeit mit einem Stand von 11:13 konnten die Damen aus Bruck in Führung gehen. 

Nach einer Pause welche beide Mannschaften nutzten, um neue Kraft zu sammeln und neue Taktiken zu besprechen wurde das Spiel mit neuer Motivation in Angriff genommen. Die zahlreichen Zuschauer:innen unterstützen beide Teams mit voller Lautstärke.

In der zweiten Spielhälfte nutzten die Damen vom TSV Alling einen holprigen Start des TuS um aufzuschließen und sich, in der 39 Minute, auch die Führung zu holen. Ein erfolgreich verwandelter 7 Meter des TuS sorgte zwar schnell wieder für den Ausgleich, richtig absetzen konnten sich die Brucker Damen aber leider nicht. Am Ende sorgte die schlechtere Wurfquote von Bruck für die Niederlage und die Damen von Alling konnten sich mit einem kleinen Vorsprung den Sieg erspielen. Trotz der knappen Niederlage mit 23:21 in Alling wollen die TuS Damen alles dran setzen an die Leistungen aus dem ersten Spiel anzuknüpfen, um einen Sieg in der Rückrunde heraus zu holen.