Haunstetten, Anzing und Großwallstadt hießen die Gegner in der ersten Runde der Bayernliga-Qualifikation der männlichen B-Jugend. Also ein Turnier mit lauter Vereinen, die feste Größen im oberen Leistungsbereich im bayerischen Handball darstellen.

Das erste Spiel gegen den Gastgeber Haunstetten begann das Team konzentriert und ging folgerichtig mit drei Toren und 6:3 in Führung. Doch aufgrund nachlassender Konsequenz in unserem Spiel konnten die Gegner zum 7:7 ausgleichen. Wieder mit erhöhter Konzentration erspielte man sich eine 12:8-Führung, die im Anschluss wieder aufgrund von Unkonzentriertheiten zum 13:13 ausgeglichen wurde. Mittels Auszeit erinnerten wir in dieser Phase daran, das Spiel konsequenter zu spielen, was man dann auch in den letzten 5 Minuten praktizierte und so einen am Ende doch ungefährdeten 21:16-Erfolg und die ersten Punkte auf der Habenseite verbuchen konnte.

Im zweiten Spiel gegen Anzing hielt man von Beginn eine sehr hohe Erfolgsquote im Angriff und nach etwas unaufmerksamen Beginn auch eine ordentliche Abwehr. Entsprechend folgerichtig erhöhte sich immer weiter der Vorsprung bis zu einem sicheren 30:18-Endstand. Damit waren die Punkte 3 und 4 unter Dach und Fach und damit der gesicherte Aufstieg in die zweite Runde der Bayernliga-Qualifikation.

Im dritten und letzten Spiel gegen Großwallstadt ging es um den Turniersieg dieses Tages – wobei beide Teams bereits für die nächste Qualifikationsrunde qualifiziert waren. Als unsere Jungs den besseren Start erwischten, nahm der gegnerische Trainer bei 3:1 bereits nach dreieinhalb Minuten die einzige Auszeit. Doch das Spiel blieb ausgeglichen bis sich kurz vor der Pause die Franken mit zwei Toren und 8:10 absetzen konnten. Nach der Pause agierten wir wieder erfolgreicher und konnten das Spiel auf 15:13 drehen. Die Gegner glichen nochmal aus, doch in der Schlussphase hielten wir den Eintorvorsprung von 17:16 und schlossen somit mit 6:0 Punkten als Turniersieger die erste Qualifikationsrunde ab.

Ein Dank geht an die Gastgeber für die sehr gute und freundliche Organisation. Ebenso an die Schiedsrichter, die durchgehend ein sehr partnerschaftliches Auftreten hatten und auch gute Leistungen mit durchgehender Linie zeigten. Man hätte bei allen Teams progressiv etwas mehr ahnden können, doch die Linie blieb hier gewahrt. Etwas bedenkenswert bei den Turnierspielen waren allerdings die vielen Kopftreffer, von denen unseres als einziges Team keinen verursachte.

Insgesamt ein erfolgreicher Turniertag, an dem nicht immer alles gut war. Aber wenn es darauf ankam fand das Team immer die passende Antwort und zeigte der jeweiligen Situation entsprechend zumindest eine ausreichende Leistung. Deshalb kann man – auch wenn es noch genügend Ansatzpunkte gibt – insgesamt zufrieden sein.

Spieler: Felix Müller, Philipp Finneiß (7 Tore), Nils Herrmann (6), Philip Halter, Andreas Krämer (6), Linus Ruhwandl (22), Lucas Djumic (13), Tim Ruhwandl (1), Felix Märkl (4), Xaver Müller (10), Laurenz Schwarz, Lucas Pichler; MVs: Philipp Ruhwandl, Dirk Finneiß, Lukas Herrmann, Samuel Heilmann

Spiele
TSV Haunstetten vs TuS Fürstenfeldbruck 16-21
SV Anzing vs TV Großwallstadt Junioren 14-25
TuS Fürstenfeldbruck vs SV Anzing 30-18
TV Großwallstadt Junioren vs TSV Haunstetten 21-6
TuS Fürstenfeldbruck vs TV Großwallstadt Junioren 17-16
TSV Haunstetten vs SV Anzing 19-23
Platz Verein Punkte +/- Tore
1 TuS Fürstenfeldbruck 6:0 +18 68:50
2 TV Großwallstadt Junioren 4:2 +25 62:37
3 TSV Anzing 2:4 -19 55:74
4 TSV Haunstetten 0:6 -24 41:65

Dies sind die Gruppen für die zweite Runde:

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4 Gruppe 5 Gruppe 6
TSV Friedberg VfL Günzburg SV Anzing TuS Fürstenfeldbruck TSV Niederraunau SG DJK Rimpar
TSV Allach 09 HSG Isar-Loisach TSV Gilching HT München TSV Herrsching Eichenauer SV
TG Landshut TSV EBE Forst United TSV Übersee TSV Wertingen SC Unterpf./ Germering ASV Dachau
JSG Fürther Land SG Kempten-Kottern ESV 27 Regensburg TV 77 Lauf TV Marktsteft TSV München Ost
TV Großwallstadt Junioren TSV Roßtal
Spiele
TuS Fürstenfeldbruck vs HT München
TSV Wertingen vs TV 77 Lauf
HT München vs TSV Wertingen
TV 77 Lauf vs TuS Fürstenfeldbruck
HT München vs TV 77 Lauf
TuS Fürstenfeldbruck vs TSV Wertingen

Jeweils die ersten beiden Teams der zweiten Runde kommen in die dritte Runde. Dort werden in vier Dreiergruppen die acht offenen Startplätze für die Bayernliga ausgespielt. (Gesetzt: HC Erlangen und HSC 2000 Coburg)

GPFüGrO-1920_Q1_00

GPFüGrO-1920_Q1_01

GPFüGrO-1920_Q1_02

GPFüGrO-1920_Q1_03

GPFüGrO-1920_Q1_04

GPFüGrO-1920_Q1_05

GPFüGrO-1920_Q1_06

GPFüGrO-1920_Q1_07

GPFüGrO-1920_Q1_08

GPFüGrO-1920_Q1_09

GPFüGrO-1920_Q1_10

GPFüGrO-1920_Q1_11

GPFüGrO-1920_Q1_12

GPFüGrO-1920_Q1_13

GPFüGrO-1920_Q1_14

GPFüGrO-1920_Q1_15

GPFüGrO-1920_Q1_16

GPFüGrO-1920_Q1_17

GPFüGrO-1920_Q1_18