Home Training Freundeskreis Kontakt Anfahrt Jobbörse Panther
TuS FFB Handball Panther TuS FFB Handball Panther 3. Bundesliga
TuS FFB Handball
TuS FFB Handball Heimspiel
TuS FFB Panther Logo
TuS FFB Handball Newsletter

Die neuesten Information von TuS FFB Handball:

*Pflichtfeld
14. Dezember 2010

wB: verdienter Sieg gegen direkten Tabellennachbarn

Angespornt von der klasse Leistung der Herren am Vortag, wollten die B-Jugend-Mädels auch zeigen, was sie können.
Mannschaft schafft durch solide Abwehrarbeit und schnelles Spiel nach Vorne einen verdienten 15:14-Erfolg gegen Dietmannsried/Altusried.




Es war ein besonderes Spiel für die Mädels der B-Jugend.
Hatte man in der Vorwoche noch viel Trubel bewältigen müssen, konnte man am Sonntag frei aufspielen; und das gelang mehr als gut!

Die Motivation war in der Mannschaft so hoch wie nie.
Dennoch kämpfte man auch dieses Spiel wieder mit angeschlagenen Spielerinnen; zu allem Unglück traf es gleich alle drei Kreisläuferinnen.
Ein zwickender Rücken, eine Oberschenkelzerrung beim Aufwärmen und ein geprellter Zeh, doch alle bissen sich durch und zeigten eine kämpferische Musterleistung.

Von Beginn an stand die Abwehr sehr sicher. Einzig eine Rückraumschützin der Gäste versuchte sich mit Fernwürfen. Über ein 1:1 bis zum 3:3 verlief die Partie noch relativ ausgeglichen.
Im Angriff wurde sich stets bewegt und sichere Pässe gespielt. Nur die Tore fielen nicht immer.
Eine Umstellung auf eine offensivere 5:1-Deckung der Gäste brachte kurz einen Bruch ins das Spiel der Bruckerinnen; so stand es urplötzlich 5:8
Dachte man nun, dass dieses Spiel genauso laufen sollte, wie die bisherigen Spiele, wurde man von da an eines besseren belehrt.
Ein Ruck ging durch die Mannschaft und es wurde noch besser in der Abwehr gearbeitet. Es wurden fast nur noch Fernwürfe zugelassen, die allesamt das Tor verfehlten; der Rest wurde von der bestens aufgelegten Regi im Tor immer wieder zunichte gemacht.
Die Aufholjagd begann und so arbeitete man sich Tor um Tor heran.
Nach dem 6:8 folgte das 7:8 und 8:8.
Jetzt waren nur noch wenige Sekunden in den ersten 25 Minuten zu spielen. Man konnte wenige Sekunden vor Schluss durch eine erneut sehr gute Abwehrarbeit den Ball gewinnen; mit was keiner rechnete war der Gegenstoß, der folgen sollte. Nach einem Traumpass auf Kathi, spielte diese den Ball genial auf Pia weiter, die 2 Sekunden vor der Sirene die 9:8 Führung erzielen konnte.
In der Halbzeitpause nahm man sich vor, weiter Druck auszuüben und in der Abwehr weiterhin so gut zu arbeiten.
Konnte man im zweiten Durchgang gleich ein weiteres Tor erzielen, „gönnte“ man sich eine kurze Pause und fand sich wieder mit einem Tor in Rückstand.
Doch der Wille war ungebrochen. Man zog, wie bereits in der ersten Hälfte, stets Gegenstöße auf und konnte ein ums andere Mal in gute Wurfsituationen kommen; leider wurden sie nicht konsequent genutzt.
Bruck zeigte im Positionsangriff gutes Kombinationsspiel und Tempohandball nach Ballgewinnen aus der Abwehr heraus.
In der Abwehr brachte man die Gäste des öfteren zum Verzweifeln, da das Reden und die Absprachen vorbildlich funktionierten.
So ging es munter hin und her. Über ein 11:11 erspielte man sich ein 13:11, ehe es wieder 13:13 stand. Kurz vor Schluss fiel dann das 15:14 und ab da hieß es, konzentriert zu spielen.
Dank des kleinen Hinweises auf das noch verfügbare Time-Outs, wurde nur noch auf den richtigen Zeitpunkt gewartet.
Nachdem man die Gäste 9 Sekunden vor Ende der Partie erneut zu einem Fernwurf zwang, der über das Tor ging, wurde das Time-Out genommen; die letzte Möglichkeit, taktische Anweisungen zu geben. Jetzt hieß es die Zeit zu überstehen ohne den Ball zu verlieren. Nach der Auszeit sah man sich erwartungsgemäß einer Manndeckung gegenüber.
Doch dies war genau, was man erhoffte. Der Freiwurf wurde kurz ausgeführt und der Ball in hohem Bogen Richtung gegnerisches Tor geworfen.
Die Zeit lief ab und man hatte dank einer gigantischen mannschaftlichen Leistung das Spiel für sich entscheiden können.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die zwei Punkte mehr als verdient in FFB gehalten wurden, da man über die gesamten 50 Minuten den besseren und sicheren Handball gezeigt hatte.

Es spielten:

Regi (Tor), Sandi, Sabi, Steffi, Jessi, Nina, Pia, Yassi, Lisa, Kathi, Julia, Mareike

DHB 3. Liga

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Liveticker

Tabellen

Statistik


Sponsoren

Jobbörse


Freundeskreis

Beitrittserklärung

Spendenerklärung

Fan-Kollektion


Service

handball aktuell

RSS-Feeds

facebook

youtube

Gesamtspielplan

Daten TuS FFB Handball

Mitgliedsanträge und -beiträge

Links

Mit Einkäufen Unterstützen

Gesamtspielplan

Ticketing

Erwachsene

Herren 2

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

Herren 3

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

Damen

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

TuS Oldies

Jugend

Männliche A-Jugend

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

Männliche B-Jugend

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

Männliche C-Jugend

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

Männliche D-Jugend

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

Männliche E-Jugend

Berichte

Spiele und Ergebnisse

Jugend

Weibliche A-Jugend

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

Weibliche B-Jugend

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

Weibliche C-Jugend

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

Weibliche D-Jugend

Berichte

Team

Spiele und Ergebnisse

Tabellen

Weibliche E-Jugend

Berichte

Spiele und Ergebnisse

Minis

Berichte

Spiele und Ergebnisse

Bambini

Berichte

Spiele und Ergebnisse


Training

Erwachsene

Jugend


Schiedsrichter


Anfahrt


Kontakt


Panther

Schule - Handballer helfen Handballern


Impressum


Haftungsausschluss

Home TuS FFB Hauptverein Impressum Haftungsausschluss
TuS FFB Handball Made In FFB
TuS FFB Handball
TuS FFB Handball RSS Feeds
TuS FFB Handball Facebook
TuS FFB Handball youtube